Freiburger Festivalsommer

Das Programm des Zelt-Musik-Festivals in Freiburg steht fest

Peter Disch

Von Peter Disch

Di, 13. März 2018 um 11:35 Uhr

Rock & Pop

Wer kommt zum ZMF 2018? Mit dabei sind unter anderem Tom Jones, LP, Olli Schulz, Isolation Berlin und Morcheeba. Das Finale im Zirkuszelt ist noch unbesetzt. Derweil hat der Vorverkauf für viele Konzerte begonnen.

Im Zirkuszelt bekannte Namen, die schon mehrfach beim ZMF oder in der Region zu hören waren, im Spiegelzelt jüngere Musiker und Bands, dazu ein paar Legenden – so lässt sich das fast komplette Programm auf den Punkt bringen, das die Macher am Dienstag in Freiburg vorgestellt haben.

Für einen Abend im Spiegelzelt und für das Finale im Zirkuszelt werden noch Künstler gesucht. Eine Reihe von Musikern und Bands, die vom 18. Juli bis 5. August am Mundenhof auftreten, wurden bereits in den vergangenen Wochen bekanntgegeben und sind bereits im Vorverkauf. Karten für die nun veröffentlichten Programmpunkte gibt es ab Mittwoch, 14. März, 11 Uhr.

Das Zirkuszelt

  • Mittwoch, 18. Juli: Der Prog-Rocker Steven Wilson und seine Band eröffnen das das Festival.
  • Donnerstag, 19. Juli: Olli Schulz stellt sein neues Album "Scheiß Leben, gut erzählt" vor. Im Vorprogramm spielt Kat Frankie.
  • Sonntag, 22. Juli: Philharmonische ZMF-Gala: Stargast ist der Ehrenpreis-Träger Konstantin Wecker. Den ZMF-Preis erhält der Gitarrist Jom Maikranz. Mit von der Party sind der Pianist Christopher Park und die Sängerin Katharine Mehrling, das Steelpan-Trio The Chee Brothers und die Trinidad-ZMF-Allstars. Dazu kommen erprobte Mitwirkende wie das Philharmonische Orchester unter Enrique Ugarte, Perry Robinson, das Heim- und Flucht-Orchester von Ro Kuijpers und viele mehr.
  • Dienstag, 24. Juli: A-cappella-Nacht mit Naturally 7 und den Medlz
  • Donnerstag, 26. Juli: Die Hooters präsentieren ihre Hits von "Johnny B" bis "And We Danced" und "All You Zombies".
  • Samstag, 28. Juli: Die androgyne New Yorkerin Laura Pergolizzi alias LP ist mit dem 2015 erschienen Song "Lost On You" bekannt geworden. Deren Erfolg, ihre außergewöhnliche Stimme und eine unglaubliche Bühnenpräsenz haben sie seither in Europa zum gerne gesehen Festivalgast gemacht.
  • Sonntag, 29. Juli: Mit Mittelalterrock hat die Band angefangen, heute sind In Extremo fast schon eher im Metal daheim.
  • Dienstag, 31. Juli: Jazz mit der Jan Garbarek Group und Trilok Gurtu
  • Mittwoch, 1. August: Tom Jones ist 78 Jahre alt, wenn er auf dem ZMF auftritt. Entsprechend viele Hits haben sich im Laufe seiner langen Karriere angesammelt – zum Beispiel "She’s a Lady", "It’s Not Unusual" oder "Sex Bomb".
  • Freitag, 4. und Samstag, 5. August: Zweimal Dieter Thomas Kuhn und Band, zweimal ausverkauft.

Das Spiegelzelt

  • Mittwoch, 18. Juli: Zum Auftakt spielt die schwedische Indie-Band Shout Out Louds.
  • Donnerstag, 19. Juli: Malaka Hostel und The Trouble Notes
  • Samstag, 21. Juli: Heimspiel für die Teddyshakers
  • Sonntag, 22. Juli: Bei der Klassikmatinee unter dem Motto "Around The World" dabei sind Christophe Assier, Enrique Ugarte, Christopher Park, Ro Kuijpers, Katharine Mehrling, The Achee Brothers, David und Gerry sowie Perry Robinson.
  • Sonntag, 22. Juli: Noch ein Heimspiel – Jess Jochimsen präsentiert seinen Mix aus Kabarett, Songs und skurrilen Dias.
  • Montag, 23. Juli: Hans Söllner & Bayaman Sissdem – Reggaezeit im Zelt
  • Dienstag, 24. Juli: Fado mit der Portugiesin Carminho
  • Mittwoch, 25. Juli: Die chilenische Band Chico Trujillo macht bläserlastige, rockend-folkloristische Partymusik.
  • Donnerstag, 26. Juli: Andreas Haas präsentiert "Timmy entdeckt die Oper" – Klassik für Kinder
  • Donnerstag, 26. Juli: Sela Sue
  • Freitag, 27. Juli: Bereits Freiburg-erprobt: Schnipo Schranke aus Hamburg, Indie-Pop aus Hamburg
  • Samstag, 28. Juli: Ein Kinderbuch wird Bühnenstoff – das Theater Lanzelot zeigt "Der Grüffelo"
  • Samstag, 28. Juli: Von Wegen Lisbeth
  • Sonntag, 29. Juli: Klassikmatinee mit dem Pianisten Christopher Park
  • Sonntag, 29. Juli: Daara J, 2017 in Lörrach bei Stimmen, hiphopisierter Reggae aus dem Senegal
  • Montag, 30. Juli: Gypsyjazz mit dem Gitarristentrio Gismo Graf, Diknu und Joschi Schneeberger
  • Dienstag, 31. Juli: TripHop mit Morcheeba um die Originalmitglieder Skye Edwards und Ross Godfrey
  • Mittwoch, 1. August: Lola Marsh, Indie-Pop aus Tel Aviv
  • Donnerstag, 2. August: Clownereien mit Alex und Joschi
  • Donnerstag, 2. August: Bausa
  • Freitag, 3. August: Indierock mit Isolation Berlin und Gurr
  • Samstag, 4. August: Weltmusik mit Äl Jawala, nachmittags für Kinder und Jugendliche, abends für Erwachsene
  • Sonntag, 5. August: Klaviermatinee mit Spark
  • Sonntag, 5. August: Pop mit der irischen Wahlberlinerin Wallis Bird