Ermittlung

Hund beißt in Vörstetten anderen Hund und seine Besitzerin

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 13. März 2018 um 13:32 Uhr

Vörstetten

Ein Hund hat am späten Montagnachmittag in Vörstetten einen anderen Hund und dessen Besitzerin gebissen. Sie mussten ärztlich behandelt werden.

Der Hund rannte aus einer Wohnung heraus direkt auf eine Passantin auf der Straße zu, die selbst einen Hund an der Leine spazieren führte. Dieser wurde nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei sofort von dem entlaufenen Hund gebissen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Um ihren Hund zu schützen, ging die 50-jährige Halterin zwischen die beiden Hunde. Hierbei wurde auch sie ins Bein gebissen.

Die hinzugeeilte 45-jährige Halterin des entlaufenen Hundes konnte auf ihren Hund einwirken, so dass dieser abließ. Der beißende Hund war lediglich als Begleiter eines Auslandsbesuchs im Haus.

Warum er entlaufen konnte und ob das hätte verhindert werden können, muss noch näher ermittelt werden. Darum kümmern sich Polizei und als zuständige Ordnungsbehörde das Rathaus.