Mehr Denzlinger beantragen Briefwahl

Max Schuler

Von Max Schuler

Fr, 19. Mai 2017

Denzlingen

Zweiter Wahlgang am Sonntag.

DENZLINGEN (max). Eine Zahl wirkt nach dem ersten Wahlgang in Denzlingen besonders nach: 4629. So viele Denzlinger haben beim ersten Wahlgang ihre Stimme nicht abgegeben. Darum lag die Wahlbeteiligung bei 57,8 Prozent. Die Nichtwähler haben am kommenden Sonntag nochmal die Chance, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Der Ablauf wird im Grunde der gleiche sein, wie beim ersten Wahlgang. Mit einem entscheidenden Unterschied: Es wird einen Sieger geben.

Bis zum Donnerstagmorgen haben bereits laut Hauptamt Denzlingen von den 10 963 Wahlberechtigten 1484 Briefwahl beantragt. Nimmt man die Zahl der Briefwähler als Gradmesser, zeichnet sich eine leicht höhere Wahlbeteiligung ab. Im ersten Wahlgang beantragten 1286 Denzlinger Briefwahl, wovon 1178 rechtzeitig beim Rathaus eingegangen waren.

Die Wahllokale haben am Sonntag in der Zeit zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Hauptamtsleiter Jürgen Sillmann weist daraufhin, dass die Wahlbenachrichtigungen aus dem ersten Wahlgang auch Gültigkeit für den zweiten Wahlgang am 21. Mai haben. Die Wähler werden gebeten, diese Benachrichtigungen zur Stimmabgabe im Wahlraum vorzulegen. Sollte die Benachrichtigung nicht mehr verfügbar sein, reicht es auch, den Personalausweis oder den Reisepass vorzuzeigen.

Mit einem Ergebnis rechnet der Wahlausschuss gegen 19 Uhr. Der Name des Siegers wird auf dem Rathausbalkon verkündet. Für Bewirtung auf dem Rathausplatz ist gesorgt. Der Musikverein steht mit seinen Musikern bereit, und die Feuerwehr wird die Bürgermeistertanne errichten. Die laufende Amtsperiode endet am 2. August. Ein Bürgermeister wird für acht Jahre gewählt, sodass die nächste geplante Wahl im Jahr 2025 stattfindet.

Im ersten Wahlgang holte Amtsinhaber Markus Hollemann die meisten Stimmen (2701/42,7 Prozent), vor Thomas Pantel (2094/33,1 Prozent) und Christoph Kern (1495/23,6 Prozent).

Das Ergebnis steht am Sonntagabend auf BZ-Online. Alle Artikel zur Wahl: mehr.bz/denzlingen-wahl17