Neue Haltestellen mit Orangenem Punkt

Anja Ihme

Von Anja Ihme

Mi, 18. Oktober 2017

Denzlingen

Die Mitfahraktion der Bürgerrunde Heuweiler findet auch in Denzlingen Anklang.

DENZLINGEN/HEUWEILER. Jetzt gibt es sie auch in Denzlingen, die Haltestellen des Orangenen Punktes, eine Initiative der Bürgerrunde Heuweiler, die diese Mitfahraktion im Juni 2016 ins Leben gerufen hat, um Autolose mit Autobesitzern zu vernetzen. Wer an einer Haltestelle mit Orangenem Punkt steht, möchte mitgenommen werden – in Richtung Gundelfingen, Denzlingen oder Glottertal.

"Natürlich wollen wir Menschen aus Heuweiler nicht nur eine größere Mobilität aus dem Dorf heraus, sondern auch zurück nach Hause bieten", erklärt Christian Ott, Vorsitzender des Vereins Bürgerrunde Heuweiler. Da seien die zwei neuen Haltestellen in Denzlingen eine konsequente Erweiterung des Systems. Rund 30 Mitglieder beteiligen sich daran bislang, "so rund 100 Mitmacher wären schon ein Traum", sagt Ott. "Klar, da brauchen wir einen langen Atem."

Mit den zwei neuen Haltestellen in Denzlingen verfügt die Aktion nun über insgesamt zwölf: sechs in Heuweiler, vier in Gundelfingen und zwei in Denzlingen. Hier sind sie direkt vor dem Rathaus und an der Peripherie, in der Elzstraße an der Bushaltestelle am Einkaufszentrum. "Wir finden diese Initiative gut und wollen unser Nachbardorf bei der Umsetzung unterstützen. Außerdem wollen wir das bürgerschaftliche Engagement in Denzlingen fördern", begründet Denzlingens Bürgermeister Markus Hollemann die Entscheidung zum Mitmachen.

Der Orangene Punkt ist eine Aktion der Bürgerrunde Heuweiler. Jeder Interessierte ab 18 Jahren kann Mitglied der Initiative werden. Smartphone-Besitzer können auch einer Whats-App-Gruppe beitreten. Geht ein Anruf oder eine SMS an Burkhard Werner, wird man als Teilnehmer eingetragen und kann eine Mitfahrt anbieten oder nach einer suchen.

Fragen an Burkhard Werner per Mail an orangenerpunkt@heuweiler.net oder unter Tel. 0176/21410319, mehr Informationen unter buergerrunde.heuweiler.net