Sieghaft am Riemen gerissen

Kurt Meier

Von Kurt Meier

Mo, 17. August 2015

Denzlingen

Tauziehgemeinschaft Denzlingen-Winden gewinnt Meisterschaft, verzichtet aber erst einmal noch auf den Aufstieg.

WINDEN/DENZLINGEN. Die Tauziehgemeinschaft Denzlingen/Winden feierte am letzten Turniertag im südbadischen Böllen souverän die Meisterschaft der Tauzieh-Landesliga. Den damit verbundenen Anspruch auf den Aufstieg in die Bundesliga will man jedoch noch um ein Jahr verschieben, denn "wir wollen noch ein bisschen mehr Erfahrung sammeln", sagt Berthold Nopper, Vorsitzender der Tauziehfreunde Winden.

2002 wurden die Tauziehfreunde Winden gegründet. Vor drei Jahren wurde der Zusammenschluss mit Denzlingen zur Tauziehgemeinschaft beschlossen, um in der Landesliga anzutreten. Größten Anteil an der Erlangung des Meistertitels habe Trainer Martin Sandmann gehabt, sagt Nopper, weil er immer an die Mannschaft glaubte, sie motivierte und "ein echt abwechslungsreiches, klasse Training gemacht hat". Er hat immer gesagt: "Nach dem Training musst Du fertiger sein als nach dem Turnier, dann haben wir alles richtig gemacht." Trainingsbesuch, -fleiß und -ausdauer seien überragend in dieser Saison gewesen. "Jeder hat sich am Riemen gerissen und mitgezogen", so Nopper, und meint dies sowohl im übertragenen als auch tatsächlichen Sinne. In Böllen war der Mannschaft die Meisterschaft fast nicht mehr zu nehmen. 82 Punkte standen in der Endabrechnung auf dem Konto. Der Zweitplatzierte TZC Neuried kam auf 75, der Dritte TZC Horben auf 55 Punkte.

"Das ist der größte Erfolg in unserer Vereinsgeschichte", freut sich Nopper. Der nächste Schritt wäre der Aufstieg in die Bundesliga, "aber da brauchen wir noch mehr Erfahrung", so Nopper. Wenn es in der nächsten Saison ähnlich gut laufe, wolle man den anpeilen. Hinzu komme, dass Trainer Martin Sandmann seinen Abschied gegeben hat. Der Nachfolger ist schon gefunden: Klaus Schuler aus Kollmarsreute, einst selbst Bundesliga-Tauzieher. Wöchentlich zweimal findet das Training statt. Das Trainingsgelände liegt direkt beim Mauracher Hof in Denzlingen, gleich hinter dem Schwimmbad. Da wird nicht nur an Seilen gezogen, sondern auch Konditions- und Ausdauertraining gemacht. Dieser Sport ist auch für Jugendliche geeignet. Der Verein suche Nachwuchssportler ab zwölf Jahren, Jungen und Mädchen und will den Sport noch bekannter machen.

Info: Mehr Infos unter http://www.TZF-Winden.de oder bei Berthold Nopper, Tel. 0178-7524411.