Sportliche Erfolge

Der ADAC Südbaden ehrt Mitglieder mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 22. Januar 2019 um 07:01 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Es ist mit die höchste Auszeichnung, die der ADAC für ehrenamtliches Engagement vergibt: die Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz. Bei einer Gala in Denzlingen wurde sie zwei Mal überreicht.

Es ist mit die höchste Auszeichnung, die der ADAC für das ehrenamtliche Engagement vergibt: die Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz. Bei der Motorsport-Gala des Automobilclubs in Südbaden wurde die Medaille im voll besetzten Saal des Kultur- und Bürgerhauses in Denzlingen gleich zwei Mal für überragend langjährige Verdienste im Motorsport überreicht wie der ADAC jetzt mitteilte.

Einstimmig hatte der Sportausschuss des ADAC Südbaden demnach beschlossen, Hans-Jörg Leutenecker, Vorsitzender des Ortsclubs ASF Emmendingen und Referent für den Automobilsport im Sportausschuss, sowie Thomas Grässlin vom MSC Schopfheim, der für den Club als Rennleiter und Sportkommissar im Motorradsport tätig ist, gebührend zu ehren. "Für euren außergewöhnlichen Einsatz rund um den Motorsport in den vergangenen 20 und über 30 Jahren habt ihr die Ewald-Kroth-Medaille mehr als verdient", wird ADAC-Sportleiter Karl Wolber zitiert. Überrascht und bewegt hätten die beiden Preisträger die Ehrung auf der Bühne entgegengenommen.

Der ADAC Südbaden setzt verstärkt auf Jugendförderung

Neben dem Ehrenamt werde auch die Jugendförderung beim ADAC Südbaden großgeschrieben. "Wir wollen die Jugendlichen unterstützen, damit sie sich weiterentwickeln", so Clemens Bieniger, Vorsitzender des ADAC Südbaden. "In diesem Jahr werden wir besonders talentierte und engagierte Jugendliche stärker individuell fördern."

Karl Wolber stellte die ausgewählten 13 Fahrerinnen und Fahrer – alle selbst Preisträger – als weiteren Höhepunkt des Abends vor. Gemeinsam bilden sie das südbadische Junior-Team. "Ihr werdet unseren ADAC Südbaden in den verschiedenen Motorsport-Meisterschaften bestens vertreten", wird der Sportleiter zitiert. Insgesamt bestünden beste Aussichten für die erfolgreichen Nachwuchssportler, die einen der 220 Pokale in den unterschiedlichsten Disziplinen – vom Kart- und Automobilslalom über Automobil-Rallye- und -Rennsport bis hin zu Motoball, Motocross, Motorrad- und Fahrradtrial – überreicht bekamen. So wurde der Mitteilung zufolge beispielsweise die Mannschaft des ADAC Südbaden mit Nadine Baumann, Ute Derksen, Daniel Disch, Andreas Förderer, Tobias Ganze, Uwe Leitz, Vincenzo Martorana, Nico Wiedemann und Udo Zahn Sieger beim ADAC-Bundes-Motorrad-Turnier Pokalendlauf. Darüber hinaus wurde Nico Wiedemann Gesamtsieger und Uwe Leitz Zweiter in der Gesamtwertung.

Mehr zum Thema: