Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Juni 2012

Der Kult der Kekse

Sébastien Tellier tritt in der Straßburger Laiterie auf.

Na, haben Sie ihn wiedererkannt? Sébastien Tellier ist vor vier Jahren beim Eurovision Song Contest für Frankreich angetreten. Mit seinem – ein Skandal für die Frankophonen – englischen Song "Divine" kam er nur auf Platz 18. Sein Auftritt mit den genauso wie er vollbärtigen Chorsängerinnen und dem Elektromobil mit der Trikolore aber ist in Erinnerung geblieben.

Tellier ist eine der bizarrsten Erscheinung der französischen Musikszene. Ein exzentrischer Künstler, ein Neohippie, ein Showman. Anfang dieses Monats ist auch in Deutschland sein viertes Album erschienen: Auf "My God Is Blue" (RecordMakers/Alive) widmet sich Tellier dem Thema Religion. Natürlich in seiner Weise. Er verarbeitet entrückende Erfahrungen, die er dank der Drogen eines Schamanen in Los Angeles gemacht hat, er stilisiert sich selbst als Messias – und ruft einen Kult der Kekse aus, der die Zerbrechlichkeit feiert. Wie das alles auf der Bühne aussieht, kann man jetzt in der Straßburger Laiterie sehen.
Termin: Straßburg, Sébastien Tellier (Vorprogramm: Christine and the Queens), Laiterie, Do, 14. Juni, 20.30 Uhr; Info: BZ-Kartenservice 0761/4968888

Werbung

Autor: tst