Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. August 2012 09:56 Uhr

Autobahn 2

Deutscher rast in der Nähe von Basel mit Tempo 204 in Radarfalle

Der Polizei Basel-Land sind auf der A2 zwei Raser ins Netz gegangen: Ein Belgier war statt der erlaubten 120 Kilometer pro Stunde mit 186 unterwegs. Ein Deutscher drückte noch mehr aufs Gas. Sein Tacho zeigte 204.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Polizei Basel-Landschaft zwei Schnellfahrer erwischt, die mit massiv überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn 2 unterwegs waren.

Die stationäre Radaranlage bei Tenniken blitzte am 30. Juli um 23.17 Uhr einen Wagen mit deutschem Kennzeichen. Statt der erlaubten 120 Stundenkilometer war er mit Tempo 204 unterwegs – abzüglich der Toleranz macht das eine Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit um 77 Stundenkilometer.

In der Nacht zuvor hatte die Anlage schon einmal einen Raser auf Foto festgehalten: In der Nacht auf Sonntag löste sie um 1.08 Uhr aus. Sie blitzte einen Wagen mit belgischem Nummernschild, der mit 186 Kilometer pro Stunde in Richtung Basel unterwegs war. Nach Abzug der gesetzlich vorgeschriebenen Toleranz war er immer noch 59 km/h zu schnell.

Die Polizei Basel-Landschaft zeigte die beiden Fahrer bei der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft an. Ihnen droht eine empfindliche Geldbuße, ein Strafverfahren sowie ein Fahrverbot für die Schweiz.

Werbung

Autor: BZ