Jedes sechste Kind betroffen

kna

Von kna

Di, 13. Februar 2018

Deutschland

Alkoholsucht der Eltern.

BERLIN (epd). In Deutschland leiden Schätzungen zufolge rund drei Millionen Kinder unter der Alkoholsucht ihrer Eltern. Damit wachse bundesweit etwa jedes sechste Kind in einem Elternhaus mit Alkoholproblemen auf, sagte der Leiter des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung an der katholischen Fachhochschule in Köln, Michael Klein, am Montag. Insgesamt seien 3,5 Millionen Bundesbürger von einer krankhaften Alkoholsucht betroffen. Die Betroffenen weisen demnach ein wiederholtes und häufiges Verlangen nach Alkohol auf, leiden unter Kontrollverlust, oft verlieren sie durch die Krankheit den Job.

Auf das Schicksal der betroffenen Kinder will die am Montag gestartete bundesweite "Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien" aufmerksam machen. Mit rund 120 Veranstaltungen in 69 Städten soll sie auf die Belastung von Kindern und Jugendlichen hingewiesen werden, die in suchtbelasteten Elternhäusern aufwachsen. Gefordert wird zudem ein bundesweit flächendeckendes Hilfesystem für die Betroffenen. Bund, Länder und Kommunen müssten mehr Verantwortung übernehmen für die bislang "vergessenen Kinder" von alkoholsüchtigen Eltern.

Der Berliner Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsforscher Klaus Hurrelmann lobte unterdessen, dass die Verbesserung der Situation von Kindern psychisch kranker Eltern, wozu nach Auffassung vieler Gesundheitsexperten auch Kinder suchtkranker Eltern zählen, erstmals im Koalitionsvertrag verankert wurde.