Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. Februar 2011

Widerspruch für Theologen

Katholiken kontern Memorandum mit "Petition pro Ecclesia".

BONN (KNA). Als Antwort auf das Reformpapier von inzwischen mehr als 200 katholischen Theologieprofessoren haben rund 250 Priester und Laien ein Gegenpapier "Petition pro Ecclesia" veröffentlicht. Darin kritisieren sie die Theologen, die der Kirche großen Schaden zugefügt und die Gläubigen getäuscht und verunsichert hätten (http://www.petitionproecclesia.wordpress.com Derweil wies der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff Kritik des Fuldaer Bischofs Heinz Josef Algermissen an den Professoren zurück. Der Vorwurf mangelnder Solidarität mit der Kirche sei ein stereotyper Abwehrreflex, um Kritiker zu diskreditieren, sagte er. Tatsächlich ständen die Unterzeichner nicht nur in ihrer Arbeit loyal zur Kirche; die meisten engagierten sich auch in ihren Gemeinden. Einem Bischof sei der Dienst an der Einheit aufgetragen. Ausgrenzende und verunglimpfende Aussagen ständen ihm nicht zu und schadeten der Autorität des Bischofsamtes.

Werbung

Autor: kna