Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. April 2012 18:54 Uhr

Anzeige

Die beliebtesten Strandlektüren der Deutschen

Science Fiction oder Fantasy Romane, historische oder biographische Sachbücher – laut einer aktuellen Studie der GfK im Auftrag von Expedia.de lesen 55 Prozent der Deutschen im Strandurlaub.

  1. 55 Prozent der Deutschen lesen im Strandurlaub. Foto: Fotolia/Malbert

Die Reisesaison 2012 ist eröffnet und auch in diesem Jahr zieht es wieder viele deutsche Urlauber an die Strände dieser Welt. Laut einer aktuellen Studie der GfK im Auftrag von Expedia.de* lesen 55 Prozent der Deutschen im Strandurlaub. Wer was am liebsten am Strand liest, haben das Urlaubs und Hotelportal Expedia.de und die GfK aufgedeckt.

Bild-Zeitung oder Glamour-Magazin?

Auch am Strand bestätigt sich das Klischee: Der Mann liest am Frühstückstisch seine Zeitung, während die Frau in einem Magazin blättert. Tatsächlich verzichten fast 40 Prozent der Frauen nicht auf die seichte Lektüre am Strand, während nur 26 Prozent der Männer sich am Strand für eine Zeitschrift begeistern kann. Die Männer hingegen, bevorzugen es eine Zeitung zu lesen (30 Prozent im Vergleich zu 15 Prozent bei den Frauen). Und wer hätte es gedacht, die Frauen lieben es besonders im Urlaub heiter und romantisch. Komödien (26 Prozent) und romantische Geschichten (17 Prozent) sind bei den Frauen die absoluten Favoriten unter den Genres. 17 Prozent der deutschen Männer geben hingegen an, sogar gar nicht am Stand zu lesen. Bei den für das Sonnenanbeten bekannten Frauen sind das nur zehn Prozent.

Werbung


Ostdeutsche Romantik gegen Westdeutschen Krimi

Ostdeutsche und Westdeutsche lesen gleichermaßen gerne am Strand. Der Gegenstand der Lektüre ist aber häufig nicht derselbe. Während die westdeutschen Strandurlauber häufiger zu einem Krimi (15 Prozent) oder Thriller (sieben Prozent) greifen, kann man die Ostdeutschen eher mit einem romantischen Roman begeistern (zehn Prozent). Tendenziell greifen Reisende aus dem Osten Deutschlands allerdings sowieso viel lieber zur Zeitung oder einem Magazin (32 Prozent gegen 26 Prozent im Westen).

Zeig mir deine Strandlektüre und ich sag dir, wie alt du bist

Die Studie von Expedia.de zeigt, dass sich das Leseverhalten auch im Alter ändert: 30 bis 49 Jährige greifen am Strand häufiger zu historischen oder biographischen Sachbüchern, während sich die jüngere Generation tendenziell mehr für Science Fiction oder Fantasy Romane interessieren. 67 Prozent der Leser dieses Genres sind zwischen 14 und 39 Jahren alt. Weiterhin ist auffällig, dass knapp 60 Prozent der Zeitungsleser zwischen 40 und 69 Jahren alt sind. Am wenigsten Interesse am Lesen im Allgemeinen zeigen 14 bis 39 Jährige: Von ihnen geben 63 Prozent an, am Strand nicht zu lesen. Im Gegensatz dazu machen über 50 Prozent der über 60 Jährigen gar keinen Strandurlaub.

*Quelle: Umfrage von der GfK im Auftrag von Expedia.de durchgeführt zwischen dem 9.3. und 16.3.2012 unter 1.101 Männern und Frauen ab 14 Jahren in Deutschland.

Autor: BZ