Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Mai 2011

Die Freundschaft ist sehr lebendig

Zu Pfingsten reisen wieder 97 Laufenburger nach Le Croisic.

  1. Verabschiedet (von links): Vorsitzender Torsten Amann dankte Harald Jung und Monika Terbeck für 17 Jahre Mitarbeit im Vorstand des Freundeskreises jeweils mit einem Geschenk. Foto: Reinhard Herbrig

LAUFENBURG. Im Gegensatz zu anderen Städtepartnerschaften, deren Aktivitäten erlahmten, sei die Verbindung zwischen Laufenburg und Le Croisic sehr lebendig. Mit diesem Befund lobte Bürgermeister Ulrich Krieger in der Hauptversammlung des Deutsch- französischen Freundeskreises dessen Arbeit. Höhepunkt des vergangenen Vereinsjahres war die "Tour de Jumelage". Eine deutsch-französische Gruppe von zwölf Radlern bewältigte im September 2010 die 1000 Kilometer vom Hochrhein an den Atlantik.

In der Hauptversammlung des Freundeskreises am Mittwochabend im "Kranz" in Luttingen konnte der Vorsitzende Torsten Amann, der das Amt vor zwei Jahren von Monique Malleis übernommen hat, von vielen Aktivitäten berichten, die dazu beigetragen hätten, dass die Verschwisterung lebe und sich weiterentwickle. Ein besonderes Zeichen gelebter Jumelage sei die Tour der Radler gewesen. Am 10. September war die zwölfköpfige Gruppe nach sechs Tagesetappen mit einer Länge von 143 bis 170 Kilometern am Ziel angekommen. Mit einem großen Bahnhof, einem farbenprächtigen Korso und einem Apéro wurden die Botschafter der Freundschaft in Le Croisic herzlich willkommen geheißen. Später konnten Teilnehmer und Gäste bei einer Filmvorführung die Tour noch einmal lebendig nachverfolgen.

Werbung


Auch der Schüleraustausch zwischen Laufenburg und Le Croisic belebt die Freundschaft mit der Partnerstadt. So berichteten Nora Tröndle und Jessica Brix von der Klasse 9a der Hans-Thoma-Schule von ihren Erlebnissen beim Besuch der Partnerstadt im Mai 2010.

Die Entlastung und Neuwahl des Vorstands leitete Bürgermeister Krieger. Vorsitzender bleibt Torsten Amann, als Stellvertreter fungieren weiterhin Michael Berger und Nadia Amann, Schriftführerin ist Antje Maurer, als Kassiererin folgt Marita Höckendorff auf Harald Jung. Beisitzer sind Gretel Jung und Christian Zimmermann. Zu Kassenprüfern wurden Thomas Eckert und Heidi Amann gewählt. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Harald Jung und Monika Terbeck (Beisitzerin) dankte Amann mit einem Geschenk beziehungsweise einem Blumenstrauß für 17-jährige Tätigkeit im Vorstand. Krieger, kraft Amtes Mitglied des Vorstands, dankte dem Freundeskreis für seine Arbeit. Die Hauptversammlung beschloss einstimmig die Umwandlung in einen eingetragenen Verein.

Der Schwarzwaldverein Laufenburg fährt unter der Leitung des Vorsitzenden Gert Philipp heuer zu Pfingsten mit 97 Personen nach Le Croisic, was die Städtepartnerschaft stärken wird. Seit 1991 organisiert Philipp, ein steter Motor und Förderer der Jumelage, die Familienfahrten erfolgreich alle zwei Jahre. Mit der Planung für das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft im Jahr 2013 und dem Besuch einer Delegation aus Le Croisic mit Bürgermeisterin Michèle Quellard vom 29. Mai bis 2. Juni in Laufenburg ist der Verein weiter voll engagiert und hofft auf die Unterstützung der Vereine und der Bürger.

Freundeskreis: Der Deutsch-französische Freundeskreis Laufenburg/Le Croisic wurde 1981 gegründet und zählt 137 Mitglieder. Informationen beim Vorsitzenden Torsten Amann, Telefon 07763/1372.

Autor: Reinhard Herbrig