Die Narren sind los

Fotografiert von Dietmar Noeske

Von Fotografiert von Dietmar Noeske

Mo, 19. Januar 2015

Stühlingen

Prächtiger Umzug mit 62 Zünften schlängelt sich durchs Geißendorf.

Der große Sonntags-Umzugs beim 35. Kleggau-Narrentreffen in Weizen fand unter besten närrischen Bedingungen statt. Das trocken-kalte Wetter und die perfekte Organisation der veranstaltenden Geißenzunft aus Weizen sorgten für ein einmalig fröhliches Event, das den Narren der Kleggau-Narrenvereinigung sowie allen Teilnehmern, die aus 62 Ortschaften angereist kamen, in bester Erinnerung bleiben wird.

Da ließen sich die Narrenzünfte, Guggenmusiken und weiteren Gruppen viel Zeit, in der sie von den restlos begeisterten Zuschauern gefeiert werden konnten. Über drei Stunden lang ertönten entlang der reich mit Narren und Verpflegungsständen gesäumten Umzugsstrecke die Schlachtrufe der Teilnehmergruppen.

Von der Ehrentribühne aus begrüßte Ortsvorsteherin Gabriele Fischer im Geißen-Kostüm die Umzugsteilnehmer. Sie freute sich besonders über die Anwesenheit der Bellêmer Regenbogen-Narren, die extra 800 Kilometer aus der französischen Partnerschaft Stühlingens angereist waren. Im hinteren Bereich der Ehrenbachstraße war der gut informierte Hungrige Stühlinger Arnfried Winterhalder am Mikrofon zur Information der Zuschauer. Nach Ende des farbenprächtigen Umzugs wurde auf der Festmeile in Weizen noch einmal bis in die Nacht hinein gefeiert. Nach dem großen Kleggau-Narrentreffen im Jahre 2008 ist den Weizener Geißen auch diesmal wieder ein närrisches Festwochenende gelungen (wir berichten noch).

Mehr Bilder im Internet unter http://www.badische-zeitung.de