Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Mai 2012

Sportlich rund um Dogern

Neue Strecken ausgeschildert.

DOGERN (lid). Neun ausgeschilderte Nordic-Walking-Routen, die sich auch zum Laufen und Radfahren eignen, gibt es seit dem Wochenende in Dogern. Die Gesamtlänge beläuft sich auf rund 40 Kilometer. Die Freigabe erfolgte am Samstagnachmittag beim Stauwehr in Dogern. "Den Ort für die Einweihung haben wir bewusst gewählt", sagte Bürgermeister Matthias Guthknecht in seiner Ansprache, "zwei Strecken führen durch die benachbarte Schweiz. Sport verbindet, und das wollen wir hier an der Grenze nicht nur symbolisch, sondern auch praktisch umsetzen." Ein besonderes Willkommen entbot Guthknecht Bürgermeister Stefan Kaiser (Albbruck), Gemeindeammann Christian Burger (Leibstadt) und Ursula Wüst als Vertreterin der Gemeinde Schwaderloch.

Der Dank des Bürgermeisters galt im Besonderen den beiden Initiatorinnen Silvia Eckert und Gemeinderätin Ingrid Mücke. "Beide haben sich in außergewöhnlicher Weise zwei Jahre lang ehrenamtlich engagiert, indem sie die Strecken auswählten, Sponsoren suchten und fanden und viel Zeit für die Umsetzung aufwandten", stellte er fest.

Werbung


Tatkräftige Unterstützung erfuhren sie durch Christian Eckert, der die Strecken ausmaß und Höhenprofile erstellte, bei Andrea Eckert, die die schriftlichen Unterlagen gestaltete. Außerdem stand ihnen Emil Mücke zur Seite, der zusammen mit Bauhofmitarbeiter Michael Schäfer nicht weniger als 100 Schilder aufstellte, sowie die beide Gemeinderäte Wolfgang Kaiser und Thomas Trefzer.

Autor: bz