Radwegebau in Aasen läuft

skk

Von skk

Sa, 08. September 2018

Donaueschingen

Gehwege werden angenommen.

DONAUESCHINGEN-AASEN (ewk). Die Anlage von neuen Geh- und Radwegen in Aasen läuft. Im Ortschaftsrat informierte Ortsvorsteher Horst Hall über den Planungsstand für einen Radweg in Richtung Hotel Öschberghof.

Bereits fertiggestellt und sichtbar in Anspruch genommen werden der neue Gehweg vom Aasener Friedhof bis zum Schützenhaus entlang der Steigstraße und ein Gehweg vom Bettelhansenkreuz bis zur Einmündung der Hegistraße. Letzterer soll vor allem den Grundschülern und Kindergartenkindern, die von Heidenhofen nach Aasen laufen, mehr Sicherheit bringen.

Auslöser für die Planungen zum Rad- und Gehweg in Richtung Öschberghof waren vor allem der beiden neuen Wohnhäuser, die die Firma Aldi für ihre Mitarbeiter im nahegelegenen Hotel erstellt hat. Man geht davon aus, dass etliche der Bewohner der neuen 27 Wohneinheiten gerne die Möglichkeit nutzen, ihren Arbeitsplatz per Fahrrad zu erreichen. Aber auch für Aasener Schüler, die ihre Schulen und Erwachsene, die ihren Arbeitsplatz in Donaueschingen umweltfreundlich mit dem Rad ansteuern oder Freizeitaktivisten, die eine Radfahrt oder Wanderung in Richtung Pfohren machen, würde das mehr Sicherheit bedeuten.

Im Blick auf den Ausbau des Radwegenetzes im Schwarzwald-Baar-Kreis hatte das Landratsamt eine Weiterführung bis zur Straßeneinmündung zum Öschberghof vorgeschlagen. Für diese große Lösung werden Kosten von 500 000 Euro geschätzt. Aber auch die kleine Lösung werde nach Verhandlungen von Bürgermeister Bernhard Kaiser, so Hall, vom Landkreis gefördert. Die Förderquote von Land und Kreis liegt bei bis zu 90 Prozent der anfallenden Kosten.

Im Ortschaftsrat wurden die neuen Radwegplanungen durchgängig begrüßt und als "unheimlicher Mehrwert" für die Ortschaft gesehen (Claudia Fluck).