Vorbereitungen laufen

Ab Freitag locken die Weintage nach Ebringen

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Mi, 15. August 2018 um 15:14 Uhr

Ebringen

Die Grundgerüste der Lauben stehen, der Wein ist geliefert, gestapelte Tische und Bänke warten darauf, aufgebaut zu werden – kurzum: Die 44. Ebringer Weintage stehen in den Startlöchern.

Am Freitagabend um 19 Uhr geht’s los. Wieder packen alle Vereine mit an. Den Vorsitz der Festgemeinschaft hat in diesem Jahr der Musikverein inne. Martin Beutenmüller aus dem Vorstandsteam freut sich auf die drei Festtage.

"Organisatorisch sind wir natürlich schon lange am planen", erzählt Beutenmüller. Anfang August hätten die ersten Vereine dann damit begonnen, ihre Lauben entlang der Talhauser Straße aufzubauen. "Nach und nach wird jetzt die ganze Straße geschmückt", so Beutenmüller.

Wie jedes Jahr versorgen die Vereine, wie der Kirchenchor, die Freiwillige Feuerwehr, der Musikverein, der Männergesangverein, der Tischtennisclub, der Schachclub, der Turnverein und der Fußballverein die Festbesucher mit Leckereien sowie Weinen und Sekten. Die kommen vom Winzerhof, Schlossgut, Weingut Mißbach und vom Weingut Linsenmeier. Kulinarisch ist von Maultaschen über Winzerwecken bis zum Grillbraten alles im Angebot.

Zur Eröffnung am Freitagabend kommt Anika Stork, die neue Markgräfler Weinprinzessin aus der Nachbargemeinde Schallstadt. An allen drei Festtagen greifen die Veranstalter auf das bewährte Programm aus Speis und Trank, Musik und Gemütlichkeit zurück. "Zum Weinfest kommen neben den jetzigen Bewohnern auch viele Ex-Ebringer", erzählt Martin Beutenmüller.

Für alle, die mit dem Fahrrad zum Fest kommen, gibt es in diesem Jahr erstmals drei ausgeschilderte Parkplätze – einen beim Winzerhof, einen beim Weingut Mißbach und einen in der Schönbergstraße. So soll die Wildparkerei an der Feststraße vermieden werden.

"Aber natürlich kommen auch viele Besucher aus dem Umland", sagt Beutenmüller. Hier erhoffen sich die Veranstalter, dass viele auf den öffentlichen Nahverkehr zurückgreifen. Züge und Busse bringen die Besucher ab etwa 16.30 Uhr stündlich von Freiburg und Bad Krozingen nach Ebringen und zurück.

Für Martin Beutenmüller ist es das erste Mal, dass bei ihm die Fäden für die Weintage zusammenlaufen. Aber im Musikverein habe man sich darauf geeinigt, dass sich das Vorstandsteam gemeinsam um die Organisation kümmert, so dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt ist. Und nicht nur der Vorstand, sondern auch alle anderen Musiker packen beim Weinfest mit an. Schließlich ist es für die Vereine die wichtigste Einnahmequelle im Jahr, sagt Beutenmüller.

Der Musikverein, der seine Laube passenderweise mit Instrumenten schmücken wird, versorgt die Besucher unter anderem mit Flammkuchen. Am Sonntag lädt er zum Weißwurstfrühstück ein – natürlich mit Musik.
Freitag: 19 Uhr Eröffnungsfeier beim Männergesangverein. Eröffnung der Weintage mit der Markgräfler Weinprinzessin, dem Musikverein und der Trachtengruppe Ebringen. Die ersten Besucher erhalten einen kostenlosen Begrüßungstrunk.
Samstag: Ab 15 Uhr gibt es beim Kirchenchor Kaffee, Kuchen und Striebeli; 17.30 Uhr Festbeginn
Sonntag: 11 Uhr Festbeginn, Frühschoppenkonzerte bei der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Handharmonikaverein Wolfenweiler-Schallstadt, beim Männergesangverein mit der Chorgemeinschaft Ebringen/Schallstadt-Wolfenweiler und beim Musikverein mit Winzerblech Schallstadt.
An allen Abenden Musik und Party bei der Feuerwehr, dem Männergesangverein und dem Fußballsportverein.
Für die kleinen Festbesucher dreht sich das Kinderkarussell.