100 Jahre Geschichte bringen auch viele Geschichten – und Bilder

Joachim Pinkawa

Von Joachim Pinkawa

Mo, 21. Januar 2019

Efringen-Kirchen

Am Samstag feiert der TuS Efringen-Kirchen mit seinen Mitgliedern und einem bunten Programm / Party bis in den Morgen mit einem DJ.

EFRINGEN-KIRCHEN (pink). Nach dem Festakt zum 100-jährigen Bestehen des TuS Efringen-Kirchen "im kleinen Rahmen" am Freitag gaben sich am Samstagabend Vorstand, Mitglieder, Sponsoren und geladene Gäste die Ehre zur "großen Feier" in der Halle in Efringen-Kirchen. Ab 17.30 Uhr strömten die Gäste zum Empfang beim Apéro. "100 Jahre Geschichte und viele Geschichten" kündigte der Vorstandsvorsitzende Ralf Schörlin als "Zeitreise in Bildern" an.

Zunächst ehrte Schörlin mit einem Geschenk aber Steffi Kallmann und Stefan Zoller für die professionell gestaltete und als Buch herausgebrachte Vereinschronik, die interessierten Gästen als umfassendes Nachschlagwerk der sportlichen Vereinsgeschichte zum Kauf angeboten wurde und wird. Auch das gesamte Vorstandsteam bat er anschließend auf die Bühne und bedankte sich für das umfassende Engagement in der Vereinsarbeit, was von den Gästen mit rauschendem Applaus bestätigt wurde.

Von Vorstand und Ehrenmitglied Walter "Joe" Krebs und dem Vorstand des Fördervereins Joachim Wechlin mit Unterstützung von Ralf Schörlin treffend und teilweise sehr erheiternd kommentiert startete dann per Beamer groß projiziert die "Zeitreise in Bildern" durch 100 Jahre TuS-Geschichte. Bereits die ersten, ganz alten Schwarz-Weiß-Aufnahmen von der Gründung des Turnvereins und einiger Mannschaften und sportlicher Erfolge aus den Anfängen, sorgten angesichts der historischen Qualität und der damaligen Sportkleidung für Erheiterung.

"In den hundert Jahren hat der Verein, 1919 als Turnverein gegründet, alle Zeiten und ihre Umstände durchlebt", kommentierte Joe Krebs. Eine Unterbrechung der Vereinsarbeit gab es seit 1939 bis zur Wiedergründung 1946. Die Platzverlegung und das alte Vereinsheim, der Abriss der Turnhalle, die Gründung einer Handball-Damenmannschaft, der Neubau des Vereinsheims in den 1980er-Jahren, ein Spielerpass von anno dazumal, Mannschaftsaufstellungen, Tabellen, Siegermannschaftsbilder, das 40-jährige Bestehen 1959 und viele andere sportliche und sonstige Anlässe dokumentierten die Fotos anschaulich und damit nicht nur sportliche Entwicklungen, sondern auch den jeweiligen Zeitgeist.

Ab den 1960er-Jahren wurde es bunter, da die Farbfotografie ihren Siegeszug angetreten hatte und die auftauchenden Bilder und Namen von Spielern und Akteuren teilweise Wiedererkennungscharakter erfuhren, der eine oder andere von damals fand sich sogar unter den Gästen. "Nicht nur Fußball, sondern im Laufe der Zeit kamen Leichtathletik, Fitness-Sport, Leistungsturnen, sowie eine Theatergruppe, eine Frauengruppe und eine Tanzgruppe hinzu", so Ralf Schörlin. Die Bilder der Neuzeit, ob vom Rasenplatz, Kunstrasen, dem neuen Vereinsheim, von sportlichen Siegen und besonderen Ereignissen wie das Spiel gegen den Bundesligisten SC Freiburg unter Christian Streich vervollständigten die Entwicklung bis zum 100. Geburtstag 2019.

Nach der spannenden Zeitreise hatten die Gäste ausgiebig Gelegenheit, sich an einem leckeren Büffet, oder mit Pizza, Flammwaie, Bratwürsten und Burgern kulinarisch bei zünftigen Getränken vom Bier- oder Weinbrunnen und der Bar zu stärken. Bei der anschließenden Tombola winkten als erster Preis ein E-Bike im Wert von 3000 Euro und viele andere wertvolle Preise. Show-Acts der Aktiven und der Tanzabteilung unterhielten das Publikum und leiteten zur großen Party mit DJ-Musik ab 22 Uhr über, bei der die Gäste ausgiebig und gebührend den Jubiläumsanlass feiern konnten.