Dem Bauland gilt Augenmerk

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 04. Januar 2019

Eimeldingen

Eimeldingen lädt zum Empfang.

EIMELDINGEN (vl). Der Neujahrsempfang der Gemeinde Eimeldingen am nächsten Sonntag ist für Bürgermeister Oliver Friebolin wieder eine gute Gelegenheit, um zurückzublicken und vorauszuschauen. Und alle Bürger und Bürgerinnen sind dazu eingeladen. Es sei eine Gelegenheit innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, schreibt er in seiner Einladung zur Veranstaltung in der Reblandhalle, die in einen Austausch bei Getränken und Knabbereien münden soll.

Gegenüber der BZ hält Friebolin fest, dass die "größeren" Themen fürs neue Jahr schon im Januar beschäftigen werden. So soll in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 15. Januar, bereits die Vergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs beschlossen werden. Eine Vorführung der verschiedenen Modelle hatte es bereits vor Weihnachten bei der Feuerwehr gegeben. Eine Woche später, am Dienstag, 23. Januar, ist die Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung gegeben bei einer erweiterten Informationsveranstaltung mit Blick auf das "Gemeindeentwicklungskonzept". Der Gemeinderat habe beschlossen, erinnert der Bürgermeister, dass unter diesem Stichwort mögliche neue Baugebiete festgelegt werden sollen. Die Veranstaltung ist Teil des Meinungsbildungsprozesses.

Weichen sollen 2019 auch mit einer Entscheidung über eine mögliche Erweiterung des Gewerbegebietes Reutacker gestellt werden. Und wichtig werde es zudem sein, so Friebolin, die Bebauungspläne "An der Kander" und "Neue Ortsmitte" voranzubringen und das Sanierungsgebiet beim Regierungspräsidium zu beantragen.

Auch die Bahn bleibt ein Thema für 2019. Der Schallschutz in der Unterführung sollte erfolgen, so Friebolin, und die Kreuzungs- und Ablösevereinbarung der Eisenbahnüberführung über den Geh- und Radweg Eimeldingen sollte abgeschlossen werden. Auch die noch offenen Entschädigungszahlungen dürften nicht aus den Augen verloren werden.

Was auch ansteht: Bei der dieses Jahr 40 Jahre alten Reblandhalle sollte "dem Alter entsprechend mit den erforderlichen Sanierungsarbeiten an Dach und Heizung begonnen werden", hält er fest. Auch die 2018 nicht durchgeführte Sanierung des Mühlbachs und die Umstellung der Straßenleuchten auf LED werden Themen sein. Ebenso stehe die Entscheidung über das "my-e-car"-Konzept an. Friebolin ist sicher, dass dem alten und – nach der Wahl im Mai – neuen Gemeinderat die Themen nicht ausgehen.

Der Neujahrsempfang der Gemeinde Eimeldingen beginnt am Sonntag, 6. Januar, um 17 Uhr in der Reblandhalle.