Eimeldingen unterstützt viele Vereine und Verbände

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Fr, 11. Januar 2019

Eimeldingen

Die Gemeinde anerkennt mit Zuschüssen auch die Arbeit für die Jugend / Zuwendungen gehen unter anderem ans Truz und an den Tras.

EIMELDINGEN (vl). Alle Jahre wieder entscheidet der Gemeinderat Eimeldingen über die Zuschüsse und Zuwendungen an örtliche Vereine sowie überörtliche Verbände und Organisationen und ist dabei großzügig. Einige der Beiträge sind bereits überwiesen, andere werden nun noch ausbezahlt, berichtete Bürgermeister Oliver Friebolin in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

"Es ist wichtig, dass wir die Vereine unterstützen, sie machen gute Projekte und unser Haushalt gibt’s her", meinte Gemeinderätin Birgit Pohl. Da auf den einzelnen Posten für die Zuwendungen im Haushalt zum Teil noch etwas Geld übrig war, galt es, auch über dessen Verwendung zu entscheiden. Einmütig stimmte das Gremium zu, die insgesamt 1935 noch verfügbaren Euro unter den örtlichen Vereinen aufzuteilen.

Die regulären Zuschüsse sehen für die Spielvereinigung Märkt-Eimeldingen 1150 Euro vor, zudem maximal 500 Euro für die Beregnung des Sportplatzes auf Nachweis. Die anderen örtlichen Vereine werden mit 160 Euro im Jahr bedacht, das sind der Tennisclub, der Badmintonclub und der ADRK sowie der Gewerbeverein, das VdK, der Frauenchor, der Musikverein Märkt, der Frauentreff sowie die IG Frauen 2002 und die Bachratten. Der Eimeldinger Verein zur Unterstützung von Landforderungen der indianischen Ureinwohner im paraguayischen Chaco werden mit 55 Euro unterstützt.

Alle Vereine, die Jugendarbeit leisten, können zusätzlich für jeden Jungen, jedes Mädchen unter 18 Jahren pro Jahr noch mit zehn Euro rechnen, was sich für die Spielvereinigung auf 1210 Euro summiert, die 121 Kinder betreut. 680 Euro kommen für den TC zusammen, 390 für den BC, 20 für den Musikverein Märkt sowie 230 für die Jugendfeuerwehr. Neu hinzu kommen, wie der Gemeinderat mit entschied, 500 Euro, die der Bläserklasse des Musikvereins zugute kommen.

Zu den zehn überregionalen Initiativen, die von Eimeldingen mit jährlich 160 Euro unterstützt werden, gehören das Frauenhaus Lörrach, der Weiße Ring, der Arbeitskreis Rauschmittel und der Deutsche Kinderschutzbund. 55 Euro gehen im Jahr unter anderem an die Wärmestube Friedlingen oder das Deutsche Jugendherbergswerk. Hinzu kommen Beiträge für das Truz (220 Euro), den trinationalen Atomschutzverband Tras (203), den Gemeindetag Baden-Württemberg (1538) oder den Fachverband Standesbeamte (60). Hinzu kommen neu 260 Euro, mit denen die Gemeinde den Landschaftserhaltungsverband unterstützt.