Stundenlange Sperrung nach Kollision

Ein Toter bei Unfall auf der B 3 bei Hofweier – Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 21:30 Uhr an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 07. November 2018 um 16:38 Uhr

Hohberg

Bei einem Unfall auf der B3 in Höhe Hofweier am Mittwoch gegen 16 Uhr ist ein Mensch tot geborgen worden. Der Verkehr wurde mehrere Stunden durch Niederschopfheim umgeleitet.

Die Sperrung der B3 hielt bis etwa 21:30 noch wegen Aufräumarbeiten und der Bergung eines verunglückten Lkws an.

Der Hintergrund: Gegen 15.20 Uhr hat sich auf der B3 in Höhe Hofweier ein Unfall ereignet, bei dem ein Toter geborgen wurde. Ein 80-jähriger Fahrer eines Porsche Macan kam etwa 200 Meter nördlich der Abfahrt Gewerbegebiet Hofweier aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Lastzug einer Baufirma zusammen. Ein entgegenkommender Sattelzug-Lenker hatte keine Möglichkeit mehr, dem Porsche des Unfallverursachers auszuweichen. Möglicherweise könnte ein medizinischer Zwischenfall zu dem schweren Unfall geführt haben.

Nach Auskunft der Feuerwehr hatten Ersthelfer bereits den Mann aus dem Fahrzeug geborgen, als die Wehr eintraf. Der Rettungsdienst versuchte vergeblich ihn zu reanimieren. Der 52-jährige Fahrer des 40-Tonners zog sich ebenfalls Verletzungen zu und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird im hohen fünstelligen Bereich vermutet.

Der Verkehr wird derzeit durch THW und Polizei über die alte Bundesstraße durch Niederschopfheim umgeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Ermittlungen zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen. Unklar ist, ob eine akute gesundheitliche Beeinträchtigung des Rentners zu dem plötzlichen Spurwechsel und dem darauffolgenden Zusammenstoß geführt hat. Die Recherchen der Beamten des Verkehrskommissariates Offenburg werden von einem Sachverständigen für Unfallursachenforschung unterstützt. Die ermittelnden Beamten bitten Zeugen, insbesondere aber einen dem Porsche unmittelbar nachfolgenden Autofahrer, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer: 0781 21-4200.

Die Bundesstraße musste auf Höhe Hofweier für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Der Sachschaden dürfte nahezu 100.000 Euro betragen. Die Aufräum-, Absperr- und Bergungsarbeiten wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Hofweier und des THW unterstützt.