Einsatz im Pflegeheim

Petra Mann

Von Petra Mann

Do, 13. September 2018

Bonndorf

Nach vielen Jahren beenden Alma Albert und Inge Isele ihre ehrenamtlichen Aktivitäten.

BONNDORF. Jedes Pflegeheim, so auch das St. Laurentius in Bonndorf, ist auf die vielfältige Hilfe von Ehrenamtlichen angewiesen. Mit Alma Albert aus Wellendingen und Inge Isele aus Wittlekofen hatte Claudia Scharf vor achteinhalb Jahren ein harmonisches, sehr aktives Team gefunden, das ursprünglich mit einigen Bewohnern – vor allem aus dem Haus Ruth – backen wollte.

Den beiden Ehrenamtlichen war aber recht bald klar geworden, dass die Bewohner verwöhnt und nicht nur beschäftigt werden wollen. So brachten sie zu jedem Termin, nämlich einmal im Monat, zwei Kuchen und etliche herzhaft belegte Brote mit, die immer ihre Abnehmer fanden. Das erste Treffen hatte am 24. März 2010 stattgefunden. Damals beteiligten sich fünf Frauen am Waffeln backen. Bei den zwischenzeitlich 100 Stammtischen wurden zirka 200 Kuchen vertilgt. Die beiden eifrigen Frauen betreuten jeweils zwischen 17 und 22 Bewohner, vorwiegend Frauen. Es wurde immer viel erzählt, getratscht, gesungen und gespeist.

Die Zahl 100 nahmen die beiden Frauen nun zum Anlass, ihr Engagement zu beenden. Sie meinten, sie hätten nun bald das Alter erreicht, dass sie selbst im Heim wohnen werden. Es sei an der Zeit, dass jüngere engagierte Frauen oder Männer diese Aufgabe übernehmen sollten. Heimleiterin Gabriele Scheuble und Pflegedienstleiter Markus Blatter bedauern sehr, dass Alma Albert und Inge Isele ihren vorbildlichen Einsatz beenden. Zum letzten Stammtisch übergaben sie den beiden jeweils eine Orchidee mit einem Augenzwinkern. Diese könnten sie ja bei ihrem Einzug ins Heim später wieder mitbringen. Frau Eichkorn aus dem Betreuten Wohnen lobte ebenfalls die Arbeit der beiden Frauen und bedankte sich im Namen aller Bewohner für die vielen gemeinsamen schönen Stunden.

Ehrenamtliche Helfer gesucht: Gabriele Scheuble, die das Amt der Einsatzleiterin für die Ehrenamtlichen von Claudia Scharf übernommen hatte, freut sich, wenn sich bald wieder Menschen finden, die Lust haben, mit alten Menschen Zeit zu verbringen. Infos gibt es bei ihr unter Tel. 07703/9395227.