Die Stimme des Herzens

Heidrun Brichta

Von Heidrun Brichta

Mi, 18. Juli 2018

Eisenbach (Hochschw.)

Reinhold Meder singt seit 50, Paul Pfaff seit 25 Jahren beim Männergesangverein Schollach.

EISENBACH (br). Zwei Ehrungen hat Beate Endres vom Breisgauer Sängerbund beim Jahreskonzert des Männergesangvereins Harmonie Schollach überreicht.

Die Ehrennadel in Gold des Deutschen Sängerbundes für 50 Jahre nahm Reinhold Meder in Empfang. Meder begann mit 18 Jahren im Männergesangverein Eisenbach. Er war 16 Jahre lang Schriftführer und von 1987 bis 2012 als Vorsitzender für die Geschicke des Vereins verantwortlich. Nach der Vereinsauflösung wechselte er 2012 zum Männergesangverein Schollach und wirkt seit 2015 hier als Schriftführer und stellvertretender Vorsitzender. Reinhold Meder ist ein Mann, der sich vielfältig ehrenamtlich einsetzt. In jungen Jahren kickte er beim Sportverein, es war die Hochzeit des Fußballs in Eisenbach in der zweiten Amateurliga, die Gegner waren beispielsweise Villingen und Konstanz. Dem Skilanglauf war und ist er zugetan, an Skimarathons in der Schweiz, in Österreich und hierzulande nahm er teil, den Wasalauf in Schweden über 90 Kilometer legte er in sieben Stunden und 45 Minuten zurück. 2013 bewältigte er noch den Finlandia in Lahti über 50 Kilometer. Seit 2009 gehört Meder dem Gemeinderat an: im Finanzausschuss, im Ausschuss für Straßenbau sowie im Zweckverband Hochschwarzwald und im gemeinsamen Ausschuss mit der Stadt Titisee-Neustadt, kraft seines Mandats ist er im Förderverein Badlifte. In der Pfarrei ist er Lektor und Kommunionshelfer. Der gelernte Industriekaufmann, der bei Framo Morat tätig war, ist seit 2014 im Ruhestand, der ein Unruhestand ist.

Paul Pfaff trat 1988 in den Männergesangverein Eisenbach ein und sang 14 Jahre mit, nach einer Pause stieß er 2007 wieder zum Chor und wechselte nach der Vereinsauflösung zum Männergesangverein Schollach. 25 Jahre als Sänger also, für die er mit Silbernen Ehrennadel nebst Urkunde des Breisgauer Sängerbunds ausgezeichnet wurde.