Elsass

Vier Kinder und ein Erwachsener sterben bei Brand in Mulhouse

dpa, Kamera24

Von dpa & Kamera24

Mo, 02. Oktober 2017 um 10:23 Uhr

Elsass

Bei dem Feuer in einem Wohnhaus in Mulhouse sind in der Nacht zum Montag fünf Menschen ums Leben gekommen. Darunter vier Kinder. Mindestens acht weitere wurden teils schwer verletzt.

Die Brandkatastrophe mit fünf Toten und vielen Verletzten ereignete sich in der Nacht zum Montag in einem Wohnblock in der Rue Saint-Nazaire im elsässischen Mulhouse. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen und hatte den Fluchtweg für die Bewohner abgeschnitten.



Um kurz vor Mitternacht ging der Alarm los

Die Feuerwehr wurde kurz vor Mitternacht alarmiert und rückte mit über 50 Einsatzkräften aus. Dennoch kam für fünf Menschen, darunter vier Kinder, jede Hilfe zu spät.

Eine 31-Jährige Frau und ein gleichaltriger Mann sowie ein achtjähriger Junge wurden nach ersten Erkenntnissen schwer, fünf weitere Personen leicht verletzt. Sie erlitten Brandverletzungen und Rauchgasvergiftungen.

Ermittler suchen nach Brandursache

Zahlreiche Notärzte und Personal des Rettungsdienstes kümmerten sich um die Patienten. Mehrere Wohnungen waren nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, 17 Menschen mussten anderweitig untergebracht werden.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Nachdem der Brand gelöscht war, wurden die Verstorbenen gegen zwei Uhr morgens von den Bestattern abtransportiert. Zwei der Opfer waren nach ersten Erkenntnissen in den Flammen im Treppenraum ums Leben gekommen.

Der Wohnblock befindet sich einem Sozialviertel

Im Einsatz waren Feuerwehrleute aus Mulhouse, Illzach, Wittenheim, Brunstatt, Ottmarsheim und Ensisheim, der Rettungsdienst Samu sowie die städtische und staatliche französische Polizei.

Die Rue Saint-Nazaire liegt in einem Sozialviertel der 100 000-Einwohner-Stadt, das von vielen Ausländern bewohnt wird.