Zweieinhalbstündiger Einsatz

Brand in ehemaliger Grundschule in Elzach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 14. Januar 2018 um 10:49 Uhr

Elzach

In einem leerstehenden ehemaligen Schulgebäude in Elzach hat es gebrannt. Die Einsatzkräfte gehen von einem Defekt in einem Technikraum aus. Ein Feuerwehrmann verletzt.

Gegen 20.10 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Emmendingen eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl der Grundschule Elzach/Yach mitgeteilt. Vor Ort wurde festgestellt, dass es in einem abgeschlossenen Technikraum des Gebäudes brannte. Die Feuerwehren Elzach und Waldkirch waren im Einsatz. Der Brand war zweieinhalb Stunden später gelöscht.

Noch keine Hinweise auf Brandursache

Bei dem Schulgebäude handelt es sich um ein leerstehendes ehemaliges Schulgebäude, in dem kein Schulbetrieb mehr stattfindet. Die Räumlichkeiten werden den örtlichen Vereinen für Proben und Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Hinweise zur Brandursache gibt es aktuell noch keine, es wird aber momentan von einem Defekt in einem Technikraum ausgegangen. Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen in das Gebäude konnten nicht erlangt werden. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Ein Feuerwehrmann verletzt

Die Schadenshöhe kann allerdings, auch aufgrund des Löschschadens in den unteren Stockwerken noch nicht beziffert werden. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und musste sich ambulant behandeln lassen.

Mehr zum Thema: