Köder für Hunde mit Schneckenkorn vergiftet?

Bernd Fackler

Von Bernd Fackler

Sa, 04. Juni 2011

Elzach

ELZACH (fa). Von zwei Hunden mit Vergiftungserscheinungen berichtet die Elzacher Tierarztpraxis; der Hundeverein ruft auf, wachsam zu sein. Am Donnerstag und Freitag wurden demnach "zwei Hunde mit starken Vergiftungserscheinungen" in der Praxis behandelt; beide seien im Wald hinter der Straße am Bolzberg unterwegs gewesen. "Allem Anschein nach handelt es sich um Hackfleisch, gespickt mit Maulwurfsgift/Schneckenkorn", so eine Praxis-Angestellte. Appell vom Hundeverein: "Augen auf, eventuelle Köder einsammeln und mitbringen!"