Eine Achterbahnfahrt durch die Charts

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Fr, 01. Februar 2019

Emmendingen

Der Kiwanis-Club Tara holt die Crazy Cats zu einem Konzert in die Steinhalle und unterstützt damit Kinder von Suchtkranken.

EMMENDINGEN. Alle Jahre wieder... etwas Neues, Unterhaltsames: Für den 16. März hat der Kiwanis-Club Tara die Crazy Cats verpflichtet und verspricht eine "rekordverdächtige Achterbahnfahrt durch die Jahrzehnte der internationalen Charts" – für einen guten Zweck: Der Erlös der Benefizveranstaltung in der Steinhalle kommt wieder Maks zugute, dem Modellprojekt Arbeit mit Kindern von Suchtkranken. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Der Kiwanis-Club Tara wurde 1999 gegründet und hat seither 90 000 Euro zur Unterstützung von Kindern gesammelt; allein in den vergangenen beiden Jahren brachten die Benefizveranstaltungen jeweils etwas mehr als 10 000 Euro, so Präsidentin Christiane Schlüter. Sie ist eines der Gründungsmitglieder und im zweite n Amtsjahr aktiv – bei den Kiwaniern ist der turnusgemäße Wechsel an der Spitze Tradition; eigentlich sogar jedes Jahr. "Frischer Wind durch den Wechsel," sagt Marie-Anne Grages (Sekretärin) dazu. Und die Verpflichtung dauere nicht zu lange. Trotzdem könne es schwierig sein, jemanden zu finden – ganz abgesehen davon sei bei einem Jahr die Präsidentin kaum im Amt, da muss schon die Nachfolgerin gewählt werden, sagt Schlüter.

Zum 20-jährigen Bestehen gibt’s einen Abba-Song

Vize-Präsidentin Irene Sturm und Schlüters Vorgängerin Jutta Klingl-Wagner unterstützen sie. Denn zu tun gibt es eine Menge. Die wichtigste Veranstaltung ist der alljährliche Benefizabend und da soll möglichst viel Geld für den guten Zweck übrig bleiben. So übernehmen die Taras die Bewirtung, die Dekoration der Halle und den Vorverkauf selbst; dafür programmiert ihnen Hans Stramitzer, Vater einer Tara-Frau, eigens einen Hallenbelegungsplan. Insgesamt 14 Sponsoren tragen ebenfalls dazu bei, dass der finanzielle Erfolg für die Kinder so groß wie möglich ausfällt.

Tradition hat der Song des Tara-Teams, dieses Mal nach einer Abba-Melodie mit eigenem Text: "Danke für die Treue" – wegen des 20-jährigen Bestehens. Den Song studiert Christine Riesterer-Märtin mit ihren Taras an drei intensiven Terminen ein; sie ist ausgebildete Sopranistin. Werner Englert begleitet die Gruppe am Keyboard. "Wir warten noch auf ein Engagement", sagt Marie-Anne Grages und lacht. "Wir witzeln seit zehn Jahren, dass wir mit unseren Songs mal einen eigenen Abend gestalten – aber wir wollen ja ein volles Haus", ergänzt Christiane Schlüter vergnügt. Deshalb setzen sie auf Tara-Frau Adelheid Hetzel-Mack, die als Profi im Showgeschäft Verbindungen und Fachkenntnis hat, um Jahr für Jahr besondere Künstler zu engagieren.

Aber auch Christiane Schlüter und Marie-Anne Grages wissen: "Es tut so gut zu singen", so Schlüter – und deswegen sollen das die Besucher bei den Crazy Cats auch dürfen. Wenn sie mögen, versteht sich. Bei den fetzigen internationalen Songs, Rock- und Popklassikern sowie Evergreens und Kultschlagern, die die "Crazy Cats" versprechen, dürfte das sicher klappen.

Info: Karten gibt es von sofort an im Vorverkauf bei der Goldschmiede Detail in Emmendingen. Die Veranstaltung findet statt am 16. März, 19.30 Uhr (Saalöffnung 18 Uhr) in der Steinhalle.