Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. November 2013

Musik für mutige Mädchen

In der Boehle-Halle finden zwei Benefizkonzerte für ein Präventionsprojekt gegen sexualisierte Gewalt statt.

  1. Probenarbeit in der Boehle-Halle: 80 Musiker spielen für das Projekt „Mutige Mädchen“ Foto: Dieter Erggelet

EMMENDINGEN. Die Vorfreude des 83-köpfigen Ensembles in der Fritz Boehle-Halle ist groß: Seit Montag bereiten sich die Musiker des Verein "Benefiz – Musik und Kultur für andere" auf die beiden Konzerte unter dem Motto "Zwischentöne" am Wochenende vor. Die Einnahmen sollen dem Gewaltpräventationsprojekt "Mutige Mädchen" zu Gute kommen.

Auf den ersten Blick wird deutlich: Das Betriebsklima in diesem Orchester ist ausgezeichnet. Seit 1991 besteht der Verein. Pressesprecherin Daniela Wolber erzählt, dass in dieser Zeit einige Ehen und Lebensgemeinschaften entstanden sind. "Die ersten Kinder bekommen jetzt musikalische Frühförderung."

Etwa 80 Prozent der Mitglieder des Orchester kommen aus Südbaden. Die meisten sind in einem Musikverein engagiert. 20 Prozent reisen aus ganz Deutschland an, um beim Workshop und zwei Konzertauftritten ihren musikalischen Horizont zu erweitern. Atemübungen gehören genauso zu einer Orchesterprobe, die Dirigent Thomas Ratzek leitet, wie die Feinabstimmung der einzelnen Register. Für den Dirigenten ist es musikalisches Neuland, in Emmendingen ein so großes Ensemble zu leiten – hauptberuflich ist er stellvertretender Solotrompeter der Bremer Philharmonie.

Werbung


Für viele Akteure bedeutet diese Woche eine Bereicherung in ihrem musikalischen Alltag. "Ich freue mich hier darauf, auf einzigartige Weise zu lernen, Töne zu formen. Aus diesem Grund bin ich schon zum achten Mal dabei", erzählt Kerstin Glur, die stellvertretende Dirigentin des Musikvereins Malterdingen.

Im ersten Programmteil wird es die "Symphonic Overture" von James Barnes zu hören geben, die amerikanische Antwort auf die "Festive Overtüre" von Dimitri Schostakowitsch, gefolgt von der musikalischen Darstellung von Stimmungen am Bodensee im dem Stück Panoptikum" von Thomas Doss. Heiko Triebener übernimmt dabei den Solopart an der Tuba. Im zweiten Teil steht das gesellschaftskritisch motivierte Stück "Watchman, tell us of the night" von Mark Camphouse im Mittelpunkt – der schrieb die Komposition als Hymne für Kinder, die Opfer von Misshandlungen wurden.

Bevor es zum gemütlichen Teil in Form einer Weinprobe überging erzählten Lynn und Peter Kalinowski von ihrem Präventionsprogramm. "Mutige Mädchen" gibt es seit sieben Jahren . In Kursen lernen junge Mädchen, sich vor sexuellen Übergriffen zu schützen und sich präventiv zu verteidigen. "Überwiegend erteilen Studentinnen in der Rolle ähnlich der älteren Schwester den Mädchen diesen Unterricht", sagt Lynn Kalinowski.

Termin: Samstag, 2. November, 19 Uhr und Sonntag, 3. November, 18 Uhr, Fritz- Boehle-Halle Emmendingen. Vorverkauf: Central-Apotheke Emmendingen, Tonart Musik, Kollnau, Musik Gillhaus Freiburg, Wipfler Augenoptik, Emmendingen.

Autor: unserem Mitarbeitr Dieter Erggelet