Goethe-Gymnasium

Radio GGE ist ein Jahr auf Sendung

Georg Voss

Von Georg Voss

Di, 14. April 2015

Emmendingen

Marcel Hiller und das Redaktionsteam produzieren im Goethe-Gymnasium zweimal pro Woche.

EMMENDINGEN. Seit einem Jahr gibt es im Goethe-Gymnasium das Radio GGE, das im Wesentlichen auf der Initiative von Marcel Hiller beruht. Marcel Hiller ist 15 Jahre alt und Schüler der Klasse neun. Am 20. März 2014 strahlte das Radio GGE die erste Sendung aus, damals allerdings noch im offenen Schülertreff. Seit dem 11. November ist es live in der Aula am Dienstag und Donnerstag zwischen 13.15 und 13.45 Uhr zu hören.

Marcel Hiller übernimmt auch die Moderation für das Radio GGE. Er sitzt mit zwei Mikrophonen an seinem Notebook, eines für die Ansage, das andere für die Aufnahme. Die entsprechende Software ist auf seinem Rechner installiert. In der Aula des GGE hängen auch genügend Lausprecherboxen. Es gibt Wunschmusik zu hören, einen kleinen Nachrichtenblock mit Aktuellem vom Tag, Sportnachrichten und Wetteraussichten. Für den Nachrichtenblock nimmt sich Marcel Hiller am Abend zwei Stunden Zeit.

Elena Gotthard aus dem Redaktionsteam übernimmt den Life-Style. Sie empfiehlt Spiele-Apps und gibt Kino- und Freizeittipps. Dazu gehört auch das mittlerweile sehr beliebte Preisrätsel, bei dem Schüler und Schülerinnen immer etwas gewinnen können. Natürlich dürfen aufmunternde Worte für die Mitschüler, die gerade ihre Abiturklausuren schreiben, nicht fehlen. Am Montag ist dann immer Redaktionssitzung, in dem die beiden Sendungen punktgenau konzipiert und die Playlist erstellt werden.

Zum Redaktionsteam gehören neben Marcel Hiller und Elena Gotthard Maik Stab, Tom Schillinger, Alex Tefouegio, Maurice Veselý, Luca Steglitz und Jens Seyfarth, alles Schüler der fünften bis siebten Klasse. Marcel Heller bedankt sich auch bei seinen Hörern: "Ohne euch würde es kein Radio geben." Er freut sich auf das neue Jahr und kündigt bereits das Programm für die nächste Woche an: "Wir spielen nächste Woche einfach alles und das Non-Stop." Auch an diesem Dienstag endet die Sendung auf die Sekunde genau um 13.45 Uhr ohne dass unangenehme Lücken im Sendeplan entstanden sind. Marcel Hiller und das Redaktionsteam sind auf alle Eventualitäten vorbereitet. "Jede Sendung ist anders. Es kann alles passieren." Für den Aufbau der Technik braucht er zehn Minuten, bevor es auf Sendung geht.

Über die Resonanz seiner Mitschüler ist er zufrieden. Im Winter wären es sogar 70 Zuhörer gewesen. "Es ist eine schöne Sache", freut sich Marcel Hiller. "Musik und Radio sind meine großen Hobbys. Ohne Musik wäre es ein Weltuntergang." Zudem tritt er im Herbst ein Praktikum bei Baden FM an. "Das Radiomachen möchte ich auch zum Beruf machen."

Das Radio GGE gehört zum erweiterten Betreuungs- und Bildungsangebot (EBBA), dem offenen Schülertreff am Goethe-Gymnasium. "Wir bieten eine Ganztagseinrichtung an, ohne dass wir Ganztagsschule sind", sagt der Schulleiter Christoph Grießhaber über EBBA. Die Ganztagseinrichtung ist in öffentlicher und diakonischer Trägerschaft.

Die Leiterin des offenen Schülertreffs, an dem 70 Schüler und Schülerinnen teilnehmen, ist Manuela Woditsch-Cherif. "Es ist ein bewährtes Konzept. Die Schüler sind zufrieden, weil sie diese Zeit selbst gestalten können. Und die Eltern finden eine verlässliche Betreuungssituation vor."