Wasserspender für die Realschule

Christa Hülter-Hassler

Von Christa Hülter-Hassler

Sa, 27. Mai 2017

Endingen

3000 Euro teure Anschaffung wurde im Beisein von Sponsoren, Schülern und Lehrern übergeben.

ENDINGEN (cch). Dank der Spendenbereitschaft verschiedener Firmen und Privatpersonen steht Schülern und Lehrern in der Endinger Stefan-Zweig-Realschule künftig jederzeit frisches Trinkwasser kostenlos zur Verfügung: Mit dem neuen Wasserspender erfüllt sich ein großer Wunsch der Schule, der von der Schülermitverwaltung, dem Förderverein und den Lehrern vorangetrieben worden ist.

Am Freitagabend wurde die 3000 Euro teure Anschaffung im Beisein von Sponsoren, vielen Schülern und Lehrern der Endinger Schule übergeben. Als Lehrer der Schülermitverwaltung (SMV) berichtete Wolfgang Rogge, von der Idee bis zur Ausführung sei es ein zäher Prozess von drei Jahren gewesen. Die Sponsorensuche von Schülerinnen und Schülern des "Wasserspenderteams" sei aber letztlich doch von Erfolg gekrönt worden.

Weil sich die Endinger Schule nicht für einen Getränkeautomaten, sondern für einen Wasserspender entschieden hat, beteiligte sich sogar die Organisation des Deutschen Klimapreises finanziell an der Investition in die Gesundheit der Schüler.

Nicht nur Firmen, sondern auch viele Eltern, Lehrer und auch Schüler haben gespendet. Jetzt sieht man auf einer prominent angebrachten Tafel direkt neben dem neuen Wasserspender im Eingangsbereich, wer die Sache unterstützt hat. Schulleiter Uwe Lipp bedankte sich bei den Unterstützern.