Wettstreit um Königswürde

Roland Vitt

Von Roland Vitt

Mi, 21. November 2018

Endingen

Alfons Landerer ist neuer Schützenkönig in Kiechlinsbergen / Jannik Dinger wird Schützenprinz .

ENDINGEN-KIECHLINSBERGEN. Das Königsschießen ist der Höhepunkt im Vereinsleben der Kiechlinsberger Sportschützen und wird mit der Königsfeier gefeiert. Die fand am Samstagabend im Schützenhaus statt. Als neuer Schützenkönig konnte sich Alfons Landerer feiern lassen. Schützenprinz wurde Jannik Dinger. Die Festscheibe gewann Werner Oeschger.

"Wer wird der Schützenkönig 2018?" Diese Frage sorgte beim gemeinsamen Abendessen für Spannung. In den Klassen Jugend, Damen und Herren nahmen insgesamt 34 Schützen teil, davon sieben Jugendliche und neun Damen. Oberschützenmeister Alexander Meyer gab im Beisein der Kreisschützenkönigin Sandra Segebarth sowie der Ehrenoberschützenmeistern Otmar Rieder und Annemarie Mangel nach dem Königsessen die Ergebnisse der am 21. Oktober ausgetragenen Wettkämpfe bekannt.

Die Festscheibe wurde mit dem Kleinkaliber-Gewehr liegend freihändig auf 50 Meter Entfernung ausgeschossen. Die beste 10 traf Werner Oeschger. Der von der Ortschaftsverwaltung gestiftete Schinkenpreis wurde mit dem Kleinkalibergewehr stehend aufgelegt auf 50 Meter auf ein verdecktes Ziel ausgetragen. Hier landete Jungschütze Daniel Henninger den besten Treffer. Beim Alterspokal (Kleinkalibergewehr, 50 Meter, liegend freihändig) setzte sich Alfons Landerer mit 44 von 50 möglichen Ringen durch vor Annemarie Mangel und Ute Ströbel.

Die Luftdruckdisziplinen fanden erstmals auf der neuen elektronischen Anlage statt. Das Auflageschießen mit dem Luftgewehr auf zehn Meter gewann Michael Deichmüller für nur 0,19 Millimeter Abweichung vom absoluten Mittelpunkt. Den Wanderpokal, ausgeschossen mit Luftgewehr oder Luftpistole stehend freihändig, holte sich Sandra Segebarth mit einer 10,8 – ein nahezu perfekter Treffer. Bei den Jugend- und Juniorenschützen bewies Daniel Henninger die ruhigste Hand und durfte sich über den Pokal freuen.

Nach den Ehrungen des Kreises wurde die Proklamation des neuen Schützenkönigs mit seinem Gefolge vollzogen. Jannik Dinger löste Noah Ruesch als Schützenprinz ab. Neuer Schützenkönig wurde Alfons Landerer, der mit seinem Schuss nur wenige Millimeter vom verdeckt gesetzten Ziel entfernt war. Als seine Ritter wurden mit dem zweitbesten Schuss Oswald Landerer und mit dem drittbesten Schuss Klemens Ströbel gekürt. Die von Otmar Rieder gestaltete Königsscheibe zeigt das Wappen der Narrenzunft "Teufelsburg-Ritter Kiechlinsbergen" aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens.