Wütende Bauern und leckere Tropfen

Roland Vitt

Von Roland Vitt

Fr, 07. September 2018

Endingen

Weintage in Kiechlinsbergen.

ENDINGEN-KIECHLINSBERGEN. Die Kiechlinsberger Weintage locken alle zwei Jahre Besucher in den Ort. Auch an diesem Wochenende ist es vom 7. bis zum 9. September wieder so weit. Auch die Aufführung zum Bauernaufstand von 1525 wird dabei nicht fehlen – die wird in diesem Jahr gleich drei Mal gezeigt.

Die Aufführungen finden am Freitag nach der Festeröffnung um 19.30 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr vor historischer Kulisse am Kirchaufgang statt. Die Schauspieler drehen das Rad der Zeit zurück und zeigen, wie sich Bauernführer Hans Ziller am Kaiserstuhl mit vielen Verbündeten sich gegen kirchliche und weltliche Herrscher und ihre als gierig empfundenen Wünsche auflehnten.

Der Startschuss für das Festwochenende fällt am Freitag um 18 Uhr auf dem Stubenplatz. Mit einem kleinen Umzug, angeführt vom Musikverein, geht es zur Festbühne in der Kirchstraße, wo das Fest mit Festreden und Freitrunk eröffnet wird. Ab 21 Uhr auf der Festbühne unterhält die Band Unit 5. Am Samstag ab 12 Uhr laden die Vereine in ihre Festlauben und Winzerhöfe ein. Von 14 bis 18 Uhr hat das Heimatmuseum offen, in der Alten Schule wird eine Sonderausstellung zur St. Petronilla-Kirche gezeigt. Um 14 Uhr lädt der Heimatverein zu einem historischen Rundgang durch das Dorf ein. Am Samstag spielt nach der Bauernaufstand-Aufführung die Band Skyline.

Am Sonntag beginnt das Fest bereits um 11 Uhr. Auch an diesem Tag wollen die Vereine in ihren Lauben und Winzerhöfen eine breite kulinarische Palette anbieten. Neben Weinen, Sekte und anderen Getränken werden auch Kaffee und Kuchen angeboten. Zum Frühschoppenkonzert unterhalten Linzgau-Brass und ab 16 Uhr die Katharinen-Kapelle. Am Sonntagabend werden im Anschluss an die dritte Aufführung des Bauernaufstandes von 1525 die Gewinner der großen Tombola ermittelt.