Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

29. Oktober 2008

Endspurt im Europa-Park

Letzte Saisonwoche mit Halloween-Festival / Neuauflage der Terenzi Horror Nights erfolgreich

  1. „DJ BoBo goes Halloween“: Während des Halloweenfestivals ist die Show jeden Abend im Park zu sehen. Foto: Kiss

RUST. Terenzi Horror Nights, DJ BoBo und üppige Halloween-Deko: Der Europa-Park legt in dieser Woche mit der Halloween-Festival-Woche einen Endspurt hin. Am 2. November wird die diesjährige Sommersaison beendet. Schon jetzt ist klar: Die Terenzi Horror Nights haben sich im zweiten Jahr ihres Bestehens bestens etabliert.

Laut Europa-Park haben sich die Besucherzahlen bei den Terenzi Horror Nights im Vergleich zum vergangenen Jahr verdoppelt. "Wir können mit einer Gesamtbesucherzahl von über 30 000 Gästen rechnen", sagt Caroline Becker von der Presseabteilung. Am vergangenen Wochenende waren die Karten für die Horror Nights im Vorverkauf vergriffen. An der Abendkasse seien aber immer noch welche vorhanden, so Becker. Auch das Besucherfeedback sei sehr positiv, wenn auch die Besucherbefragungen noch nicht abgeschlossen seien, so Becker weiter. Nach diesem Erfolg stehe fest, dass es im kommenden Jahr wieder ein Halloweenspecial geben wird. Die Terenzi Horror Nights waren für die zweite Auflage erweitert worden: Statt drei werden den Besuchern in diesem Jahr fünf Häuser zum Gruseln geboten.

Werbung


Zur Halloween-Festival-Woche bietet der Park außerdem die Musikshow "DJ BoBo goes Halloween", in der der Schweizer Musiker jeden Abend Teile seiner "Vampires Alive-Tour" in einer 30-minütigen Show präsentiert. Zum Auftakt der Tour hatte DJ BoBo im vergangenen Herbst fünf ausverkaufte Konzerte im Europa-Park gegeben, nun endet die Tournee auch hier. Mehrere hundert Menschen verfolgten seinen Auftritt auf der mit einem gigantischen Drachenkopf geschmückten Open-Air Bühne am Montagabend. DJ BoBo bot ein beeindruckendes Spektakel aus Lichteffekten und Tanz. Spätestens beim Singen älterer Songs wie "Freedom" und "Dance with me" klatsche und sang das Publikum lautstark mit. Die Show endet mit einem großen Feuerwerk. "Wir sind extra für das Konzert aus Frankfurt angereist. Wir sind begeistert von der super Aufmachung", sagte die 13-jährige Julia hinterher, die zusammen mit ihren Eltern gekommen war.

Außerdem lockt der Park mit seinen fast schon traditionellen Herbstattraktionen: der üppigen Herbstdekoration von mehr als 150 000 Kürbissen, 6000 Maisstauden und 200 Skeletten, der Happy-Halloween-Parade mit 80 verkleideten Artisten und "Balthasars Gruselmarkt". Dort gibt es in mittelalterlichem Ambiente Verkleidungen zu kaufen – oder auch eine Wahrsage mittels Tarotkarten. Am 31. Oktober, der Halloweennacht, lädt dann SWR 3 zur Halloweenparty in den Europa-Park. Dann haben auch zahlreiche Fahrgeschäfte bis in den Abend geöffnet.

http://www.europa-park.de

Autor: Jule Kiss