Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

26. Juli 2012 10:27 Uhr

Trainingslager in Schruns

Entwarnung beim SC Freiburg: Neuzugang Hedenstad wohl nicht schwer verletzt

Entspannte Mienen im Montafon: Vegar Hedenstad, der aus Norwegen gekommene neue Abwehrspieler des SC Freiburg, hat sich allem Anschein nach doch nicht schwerwiegend verletzt.

  1. Entwarnung: Vegar Hedenstad hat sich nach den ersten Diagnosen der medizinischen Abteilung nur eine Bänderdehnung zugezogen. Foto: Meinrad Schön

"Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich nicht um eine Bänderverletzung", ließ sich am Donnerstagmorgen Mannschaftsarzt Andreas Aust vernehmen.

Hedenstad war beim Testspiel gegen den FC Vaduz (2:1) am Mittwochabend schon nach fünf Minuten unglücklich mit den Schuhen im Rasen hängen geblieben und hatte sich dabei offenbar das Knie verdreht. Dem 21-Jährigen wurde eine Pause auferlegt. Hedenstad ist somit schon der zweite Akteur, der das Trainingslager in Vorarlberg mit gemischten Gefühlen verlassen wird. Schon vor ein paar Tagen hatte sich Mittelfeldspieler Johannes Flum einen Muskelfaserriss zugezogen.

Mehr zum Thema:

Werbung

Autor: Michael Dörfler