Erdstromkabel und Breitband

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Do, 13. September 2018

St. Märgen

Baustellen in St. Märgen.

ST. MÄRGEN (tbi). Bürgermeister Manfred Kreutz war überrascht und erfreut, dass seine Gemeinde beim Spatenstich zum Breitbandausbau in Breitnau von Ministerialdirektor Stefan Krebs einen Zuwendungsbescheid über 80 300 Euro erhalten hat (die BZ berichtete). "Damit haben wir demnächst zwei Baustellen", sagte Kreutz im Gemeinderat. Zum einen würde die EnBW mit Hochdruck ein Erdstromkabel verlegen, um Stromausfällen wie im vergangenen Winter vorzubeugen. Zeitgleich werde Gasline Glasfaserkabel für schnelles Internet von Breitnau bis zum Thurner verlegen. "Ich danke allen Grundstückseigentümern, die jetzt zwei Mal Bauarbeiten ertragen müssen, dass sie der Verlegung von Strom und Breitband zugestimmt haben." Auf Nachfrage erklärte er, dass eine Zusammenverlegung von Breitband und Stromkabel aus technischen Gründen nicht möglich sei. Wann die Gemeinde vom Thurner aus mit Breitband angeschlossen werde und ob das Land auch diesen Bereich finanziell fördere, sei offen. "Alleine können wir das jedenfalls finanziell nicht stemmen."