Erklär’s mir

Was ist ein Dialekt?

Sarah Beha

Von Sarah Beha

Fr, 09. März 2018 um 11:35 Uhr

Erklär's mir

In Norddeutschland sprechen die Menschen anders Deutsch als in Oberbayern oder im Schwarzwald. Dialekte, also die Art, wie jemand eine Sprache spricht, gibt es viele in Deutschland.

Auf der Welt gibt es viele verschiedene Sprachen. Das ist schön, weil jede Sprache anders klingt und für das Land steht, in dem sie gesprochen wird. Aber es ist auch schade. Würden wir Menschen nur eine Sprache sprechen, würden wir uns alle verstehen. Wir müssten in der Schule keine neue Sprache wie Englisch lernen. In Deutschland sprechen wir Deutsch. Trotzdem haben die Deutschen sich früher nicht immer verstanden, weil die Menschen viele verschiedene Dialekte gesprochen haben. Wie bei den Sprachen kann jeder Dialekt einer bestimmten Gegend zugeordnet werden. Eine Kartoffel wurde im Süden anders genannt als im Norden. Gleiche Wörter haben sich von Gegend zu Gegend unterschiedlich angehört. Weil die Deutschen sich untereinander aber alle verstehen wollten, hat man sich irgendwann auf eine Variante geeinigt. Das ist das Standarddeutsch, das wir in der Schule lernen. So schreiben wir. Zu Hause und in ihrem Ort sprechen manche Menschen aber immer noch Dialekt oder zumindest eine Mischung aus Dialekt und Standarddeutsch. Das ist schön, weil jeder Dialekt anders klingt und ein Gebiet prägt. Deshalb ist es auch schade, dass die Dialekte von immer weniger Menschen gesprochen werden. Damit wir die Dialektwörter nicht vergessen, sammeln Forscher sie.