Erklär's mir: Wie entstehen Waldbrände?

Nina Lipp

Von Nina Lipp

Mo, 19. Juni 2017

Erklär's mir

Die meisten Waldbrände auf der Welt entstehen durch den Menschen. Etwa, weil jemand eine glühende Zigarettenkippe achtlos in den Wald wirft oder Lagerfeuer macht. Manchmal wird der Wald sogar mit Absicht angezündet, um Platz für Häuser oder Felder zu machen. Dass jemand den Waldbrand in Portugal absichtlich gelegt hat, davon war man am Anfang auch überzeugt.

Doch dann hat sich herausgestellt, dass das Feuer eine natürliche Ursache hatte und durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Einen Blitz hast du bestimmt schon mal bei einem Gewitter gesehen, er ist sehr grell, und nur kurz sichtbar. Physikalisch ist ein Blitz ein zeitlich kurzer, aber sehr starker elektrischer Strom, der starke unterschiedliche elektrische Ladungen zwischen Wolken oder zwischen Wolken und der Erde ausgleicht. Elektrisch geladene Gewitterwolken entstehen vor allem an warmen, schwülen Tagen. Deshalb gibt es Gewitter auch nur im Sommer. Gegen diese natürliche Ursache eines Waldbrandes ist der Mensch leider machtlos.