Erklär's mir: Worauf achtet man bei Schneeballschlachten?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Fr, 07. Dezember 2018

Erklär's mir

Bald wird es wieder kalt werden und auch der erste Schnee bei uns liegen bleiben. Und dann könnt ihr so richtig Spaß haben. Vielleicht geht ihr mit euren Eltern Schlitten oder sogar Ski fahren oder ihr baut vor eurem Haus einen Schneemann. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einer Schneeballschlacht. Dabei solltet ihr aber aufpassen, dass ihr niemanden verletzt. Wenn es sehr kalt ist, kann der Schnee sehr eisig und damit fest sein. Wenn ihr dann einen Schneeball jemandem ins Gesicht werft, kann das schnell zu Verletzungen führen. Manchmal ist im Schnee auch noch der eine oder andere Stein drin und wenn dann jemand den Schneeball an den Kopf kriegt, ist der Spaß ganz schnell vorbei.

Deshalb ist es wichtig, dass ihr bei einer Schneeballschlacht gut aufpasst. Ihr solltet nur ganz sauberen und weichen Schnee nehmen. Und prinzipiell solltet ihr einfach gar nicht auf das Gesicht eines anderen Menschen zielen. Dort drohen schnell schwere Verletzungen, etwa an den Augen.

Ob ihr auf dem Schulhof mit Schneebällen werfen dürft, steht übrigens in der sogenannten Schulordnung. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob eine Schneeballschlacht erlaubt ist oder nicht, könnt ihr auch einen Lehrer fragen. Die sollten das normalerweise wissen.