Märkte

Es weihnachtet im Kandertal

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 10. Dezember 2018 um 07:30 Uhr

Kandern

Gleich drei Märkte brachten am Wochenende Weihnachtsflair ins Kandertal: in Binzen, Malsburg-Marzell und Riedlingen

Fast hätten Regen, Kälte und ein strenger Wind den Organisatoren der drei Weihnachtsmärkte in Binzen, Riedlingen und in Malsburg-Marzell einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Am Nachmittag lockte das Schmuddelwetter im Kandertal nämlich kaum jemand hinterm Ofen hervor. Doch das änderte sich dann glücklicherweise mit dem Einbruch der Dunkelheit. Da strömten dann doch nach und nach die Besucher auf die Märkte, freuten sich an den vielen Ständen, die mit allerlei Selbstgebackenem, mit Stricksachen und Basteleien lockten. Die besondere Atmosphäre der Märkte, der Lichterglanz, der Geruch nach Plätzchen, Glühwein oder auch deftigeren Speisen wie Raclette, die Gelegenheit, Bekannte zu treffen und bei einem nette Plausch beisammenzustehen, das alles ließ über die Kälte und den Regen hinwegsehen. Und natürlich fehlte es auf allen drei Märkten nicht an festlicher Musik – weihnachtliche Klänge oder rockige Stücke, die Auswahl da war groß.

Jeder Markt mit eigenem Schwerpunkt

Bei aller Ähnlichkeit, setze doch jeder Markt einen eigenen Schwerpunkt. In Riedlingen waren es die Foodtrucks, die ein eher jüngeres Publikum anlockten, in Binzen sorgte der Nikolaus für Andrang. Als er seinen großen Sack öffnete und Süßigkeiten verteilte, da war er von Kindern nur so umringt. Aber auch die Älteren kamen an den Ständen der Vereine voll auf ihre Kosten. Neben einem familienfreundlichen Markttreiben, überraschte der Markt in Marzell mit den beliebten Reitervorführungen. Eisprinzessin Elsa gab sich höchstpersönlich die Ehre – schade, dass der Markt dieses Jahr zum letzten Mal stattfand.