Haustürgeschäfte

Polizei warnt vor betrügerischen Scherenschleifern

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 24. September 2018 um 14:59 Uhr

Eschbach

Die Polizei warnt Anwohner vor Haustürgeschäften. In Eschbach in der Rotlaubstraße waren bereits am Freitag, 14. September, angebliche Scherenschleifer unterwegs und klingelten an den Haustüren.

Die Täter fragten nach stumpfen Gegenständen aus Metall und boten an, diese wieder zu schärfen. Ein Anwohner ließ sich auf das Angebot ein und übergab rund 63 Bohrer und einen Baggerlöffel. Die Täter versprachen die Gegenstände zu härten und zu schleifen. Als sich die Täter wieder zurück meldeten, waren die Bohrer lediglich eingeölt und der Baggerlöffel mit schwarzer Farbe besprüht worden. Dafür wollten die Betrüger 3200 Euro haben. Der von der Situation überrumpelte Anwohner forderte eine Rechnung, um der Drucksituation zu entgehen. Der verlangte Geldbetrag schrumpfte daraufhin plötzlich auf 2500 Euro, was immer noch in keinem Verhältnis zur erbrachten Leistung stand. In den Folgetagen wurde der Anwohner telefonisch massiv unter Druck gesetzt was den Mann veranlasste, jetzt die Polizei zu kontaktieren. Der Polizeiposten in Heitersheim, Tel. 07634/5076733, ermittelt nun wegen Betruges.

"Seien Sie bitte vorsichtig bei Geschäften an der Haustüre und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Holen Sie sich zum Beispiel erst ein Vergleichsangebot bei einem örtlichen Dienstleister ein und lassen sich nicht zu einem sofortigen Auftrag überreden. Kostenlose Beratung erhalten Sie hierzu auch immer bei Ihrer nächsten Polizeidienststelle oder unter www.polizei-beratung.de", rät die Polizei.