Der wärmste April seit mehr als 50 Jahren

psto

Von psto

Do, 03. Mai 2018

Ettenheim

An 17 Apriltagen gab es Temperaturen von mehr als 20 Grad / Insgesamt 247,4 Sonnenstunden, 62 Stunden mehr als im Durchschnitt.

ETTENHEIM-ETTENHEIMMÜNSTER (psto). Nach dem kalten März stellte sich die Wetterlage im April in wenigen Tagen von spätwinterlich auf frühsommerlich im Münstertal um. Die Monatsmitteltemperaturen erreichten im April einen Wert von beachtlichen 14,0 Grad. Die Abweichung betrug gewaltige 5,0 Grad zum mehrjährigen Durchschnittswert für einen Aprilmonat.

An 17 Tagen gab es Temperaturen von über 20 Grad und an sechs Tagen im April war es bereits sommerlich warm mit über 25 Grad im Schatten. Am 22. April kletterte das Thermometer bis auf 29,0 Grad in Ettenheimmünster und 24,4 Grad warm wurde es auf dem 700 Meter hohen Hünersedel. Von späten Nachtfrösten blieb die Ortenau in diesem Jahr verschont. Nur am 2. April verzeichnete die Wetterstation nachts geringen Frost von minus 0,2 Grad im Tal und minus 3,1 Grad auf dem Hünersedel.

Nach dem trüben März konnte sich die Sonne immer besser in Südbaden behaupten. An 23 Tagen im April schien das Zentralgestirn über fünf Stunden ins Münstertal herab. Tage mit mehr als sechs Sonnenstunden gab es bereits an 13 Apriltagen. Am längsten strahlte das Zentralgestirn am 22. April mit bis zu 12,6 Stunden. Am Monatsende waren es insgesamt 247,4 Sonnenstunden. Somit machte die Sonne 62 Überstunden im April.

Deutlich zu trocken verabschiedete sich der April in der Region. Mit nur 50,4 Gesamtlitern fielen gerade einmal 66 Prozent der üblichen Regenmengen für den Monat April. An zwölf Tagen gab es messbaren Niederschlag im Münstertal. Nur am 11. April wurde die Tagesmenge von über zehn Liter erreicht. Auch auf dem Hünersedel mit 52,1 Liter (58 Prozent) und am Bildstein in Freiamt (58 Liter) fiel deutlich weniger Niederschlag als normal. An drei Tagen donnerte und blitze es über dem Münstertal.

Für einen April wehte der Wind normal durch das Tal. An sieben Tagen frischte der Windstärke auf und erreichte die stärke sechs. Am windigsten war es am 30. April mit Spitzenböen von 55 Stundenkilometern im Tal sowie auf den Höhen des Hünersedels.

Weitere Informationen unter http://www.ettenheim-wetter.de