Südliche Ortenau

Ein kalter Februar mit wenig Schnee

Patrick Ohnemus

Von Patrick Ohnemus

So, 04. März 2018 um 15:55 Uhr

Ettenheim

Nach dem milden Januar stellte sich die Wetterlage im Februar auf winterlich kalte Witterung um. Mit einer Mitteltemperatur von 0,1 Grad Celsius war der Monat im Münstertal kälter als üblich.

Insgesamt gab es im vergangenen Monat fünf Nachtfröste und an 26 Tagen traten Bodenfröste auf. Am frostigsten wurde die Nacht zum 27. Februar mit eisigen minus 12,8 Grad in Ettenheimmünster und bis zu minus 16,0 Grad auf den Höhen des Hünersedels. Auch tagsüber frostig kalt blieb es im Februar an zwei Tagen im Tal und beachtliche 17-mal auf dem Hünersedel.

Der mildeste Tag des Monates war der 16. Februar: Da kletterte die Temperatur über die Zehn-Grad-Marke mit 10,3 Grad. Auf dem 700 Meter hohen Hünersedel war es am 15. Februar am mildesten mit bis zu plus 6,1 Grad Celsius.

Die Sonne machte auch im dritten Wintermonat Februar keine Überstunden in Südbaden. Das Zentralgestirn erreichte mit 89,7 Stunden genau 100 Prozent der normalen Sonnenscheindauer für den Monat Februar. An 17 Tagen schien die Sonne über eine Stunde und an zehn Tagen waren es immerhin schon mehr als fünf Stunden. Der sonnigste Tag war der 28. Februar, als das Zentralgestirn bis zu neun Stunden auf das Münstertal herablachte. Trüb und grau zeigte sich der Februar an sieben Tagen, an denen sich die Sonne überhaupt nicht am Himmel blicken ließ.

Etwas zu trocken war der Monat in diesem Jahr in der Region. Mit 51 Litern in Ettenheimmünster und 74,9 Litern auf dem Hünersedel fielen nur 90 Prozent der üblichen Niederschlagsmengen. Den feuchtesten Tag gab es am 18. Februar mit einer Tagesmenge von 20,3 Litern auf den Quadratmetern. Der Niederschlag verteilte sich an zwölf Tagen.

Nur an zwei Tagen lag im Münstertal eine dünne Schneedecke mit einem Zentimeter. Auf dem Hünersedel lag die weiße Pracht an 23 Februartagen und erreichte die höchste Schneedecke am 15. Februar mit etwa 14 Zentimetern.

Deutlich schwächer als noch im Vormonat wehte der Wind im Februar durch das Münstertal. Am 24. Februar gab es die höchsten Windspitzen mit Geschwindigkeiten von bis zu 52 Kilometern pro Stunde im Tal und 62 Stundenkilometern auf dem Hünersedel.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.ettenheim-wetter.de