Ein Mitinitiator des Ettenheimer Musiksommers

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Mi, 21. Februar 2018

Ettenheim

Ernst Scholz ist im Alter von 68 Jahren gestorben / Der Gitarrenvirtuose war seit Gründung zweiter Vorsitzender der Musikfreunde.

ETTENHEIM. Ernst Scholz, einer der Mitbegründer der Musikfreunde Ettenheim, ist am Donnerstag vergangener Woche, an den Folgen einer Herzerkrankung gestoben. Er wurde 68 Jahre alt. Scholz hatte sich nach seinem Musikstudium an der Musikhochschule in Freiburg vor allem der Gitarren- und Lautenmusik verschrieben und deren historischer Aufführungspraxis verschrieben. Er lehrte unter anderem auch an der Musikschule Lahr. Konzertreihen wie "Das kleine Konzert", die Kompositionen der Klassik und des Barock in den Mittelpunkt stellten, entstanden in dieser Phase auf seine Initiative hin. Um 2005 schied er aus dem Lehrerkollegium an der Musikschule aus. Danach betrieb der in Altdorf lebende im Schmieheimer Schloss eine private Musikschule mit dem Unterrichtsschwerpunkt Gitarre. Darüber hinaus war er in der südlichen Ortenau musikalischer Leiter einiger Chöre. In der jüngeren Vergangenheit entdeckte Scholz auch eine Leidenschaft am Bau von Musikinstrumenten. In einer kleinen Werkstatt im Schloss Schmieheim baute er nach historischen Bauplänen zwei Cembali.

Im Sommer 2006 gehörte er zu einer kleinen Gruppe von Musikfreunden in Ettenheim, die in der Stadt Klassikkonzerte in historischer Aufführungspraxis und in historischen Räumen etablieren wollte. Barockmusik sollte mit dem Namen Barockstadt Ettenheim in eine enge Verbindung treten. Mit dieser Idee wurde die Gruppe bei Bürgermeister Bruno Metz vorstellig – und fand Unterstützung. Um der Idee eine organisatorische Struktur zu geben wurde im Frühjahr 2007 ein Verein gegründet: die Musikfreunde Ettenheim. Ernst Scholz gehörte zu den 21 Vereinsgründern und wurde in der Gründungsversammlung auch zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt begleitete er bis zu seinem Tod. Ein Jahr später gab es den ersten Ettenheimer Musiksommer mit vier Klassikkonzerten.

Ernst Scholz war nicht nur im Vorstand aktiv, er gehörte auch zum musikalischen Beirat, einem kleinen Kreis aktiver Musikerinnen und Musikern sowie Pädagogen, die die Kontakte zu den Künstlern und Ensembles knüpften, die mit ihren Sommerkonzerten die Ettenheimer Musiksäle fühlten.

Nach einem ersten Schlaganfall 2009 musste sich Ernst Scholz selbst etwas aus der ersten Reihe der Organisatoren zurücknehmen, sein Einsatz für die Musikfreunde und den Musiksommer blieb gleichwohl spürbar. Insbesondere bei der Organisation der Konzertabende wurde er zu einer Art "technischem Direktor" mit Verantwortung für die Bestuhlung der verschiedenen Säle und die Ausstattung der Garderoben für die Künstler und Ensembles. Sein Herz setzte in der vergangenen Woche dem Tatendrang des 68-Jährigen ein Ende.

Die Trauerfeier finden am Donnerstag, 1. März, 14 Uhr, in der St. Nikolauskirche in Altdorf statt. Die Urnenbeisetzung soll zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis erfolgen.