Reduzierte Zeichen geben der weißen Leere Gewicht

Eri Sieberts

Von Eri Sieberts

Fr, 01. Juli 2016

Ettenheim

Anne Sterzbach zeigt Collagen in der Galerie Linda Treiber.

ETTENHEIMMÜNSTER. Auf der Suche nach einer Nachricht wird der Betrachter enttäuscht, obwohl auf manchen Zeitungsschnipseln der Collagen von Anne Sterzbach Schrift durchscheint. Diese Transparenz dient der Künstlerin jedoch lediglich als Kompositionselement, oder als humorige Anmerkung, wenn etwa auf dem Zeitungsfetzen "hier abreißen" gedruckt steht. Auch bei dieser Ausstellung in der Galerie Linda Treiber hat die Reduktion größte Bedeutung. "Ich bin keine Sammlerin, sondern eine, die wegwirft", sagte die 1969 in Bayreuth geborene Künstlerin, die seit 15 Jahren vom Haus vertreten wird.

Anne Sterzbach, das ist eine, die mit Essstäbchen zeichnet, mit bunten Strohhalmen Objektgruppen schafft, die einen leeren Raum mittels Wollfäden dreidimensional wachsen lässt. In Ettenheimmünster unterstreichen ihre zurückgenommenen Papiercollagen den ohnehin ruhigen Ort. Die Besucher sind es gewohnt, einen Schritt langsamer zu gehen, genauer zu schauen, wenn sie über den knarzenden Holzboden eintreten. Mit jedem Schritt und jeder Bewegung begibt sich der Gast in Kontakt mit den Arbeiten, die an großformatigen Wänden gehängt sind. Noch mehr weiß, noch weniger konzentrierter Ausdruck, das geht fast nicht. Ein winzigkleiner Papierschnipsel in Form eines blockförmigen Anführungszeichens gibt dem rahmenlosen Weiß im großen Raum seine Berechtigung. Andere Arbeiten spielen mit der Bedeutung von Weiß, wobei sich gestaltete und frei gelassene Flächen die Waage halten. Je nach Intensität und Kantenschärfe zeigen die Collagen einschlagende Meteoriten, schwimmende Elemente, Architektur oder harmlose, harmonische Kompositionen. Das ist nichts für den schnellen Blick, am besten zu genießen, Schritt für Schritt, Bild für Bild. Dann wird man feststellen, wie kompromisslos die Arbeiten sind.

Auch auf der Preisliste reduziert die Künstlerin die Form: "Collagen, ohne Titel, 2014 bis 2016 – rücks. datiert und signiert – gerahmt, A4 500 Euro, A3 700 Euro, A2 900 Euro". Anne Sterzbach hat an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studiert und weitere berufliche Erfahrung in London und Karlsruhe gesammelt. Ihre Vita nennt Kunst am Bau, Förderpreise, Lehrauftrag und Stipendien. In der Region hat sie mehrfach im Kunstraum Alexander Bürkle in Freiburg ausgestellt.

Anne Sterzbach: Collagen. Galerie Linda Treiber, Münstertalstraße 34, Ettenheimmünster. Bis 31. Juli. Öffnungszeiten nach Vereinbarung, Tel. 07822-5464, Internet: galerielindatreiber.de