Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. Oktober 2012

Zwei Tage lang Indianer

Jugendrotkreuz Münchweier-Wallburg veranstaltet Zeltlager .

  1. Die Kinder versorgten die „Verletzten“. Foto: S. Decoux-Kone

ETTENHEIM-MÜNCHWEIER/WALLBURG (BZ). Getreu dem Motto "Auf den Spuren der Indianer" hat das Jugendrotkreuz Münchweier-Wallburg ein Zeltlager auf dem Sportgelände des SC Wallburg veranstaltet.

Das Zeltlager begann mit einer Spurensuche zum Zeltplatz. Nachdem die Teilnehmer dort angekommen waren, ging es ans gemeinsame Gestalten des Marterpfahls, der vor dem Lager aufgestellt wurde. Außerdem wurden Kopfschmuck und ein Traumfänger gebastelt. Nach dem gemeinsamen Grillen und schaurigen Geschichten am Lagerfeuer machte das Wetter ein Strich durch die Rechnung, weshalb die Teilnehmer ins Zelt umziehen mussten. Dies tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch.

Eine Regenpause wurde für eine Nachtwanderung genutzt, bei der eine Märchenerzählerin auftrat. Ein Höhepunkt des Zeltlagers war die gemeinsame Übung mit dem DRK Münchweier-Wallburg. Die Kinder und Jugendlichen zwischen vier und 14 Jahren versorgten zusammen mit den Sanitätern vier Verletzte nach einem angenommenen Verkehrsunfall.

Das Zeltlager wurde mit einer Abschlussbesprechung und dem gemeinsamen Mittagessen abgerundet.

Werbung

Autor: bz