Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

01. August 2012

Teil 11

Experten beantworten Leserfragen zur Krise

Sechs Experten beantworten am Donnerstag von 17 Uhr bis 19 Uhr Fragen der BZ-Leser.

  1. Krisenwährung Euro Foto: DPA

FREIBURG. Politiker hantieren mit Milliarden Euro, als wären die hohen Summen Taschengeld. Regierungsvertreter treffen sich regelmäßig zu Krisengipfeln, die von hohen Erwartungen begleitet sind. Wollen sich Staaten Geld am Kapitalmarkt leihen, schaut die Öffentlichkeit gebannt auf die Kosten, zu denen sich die Länder refinanzieren. Viele Europäer fürchten um ihre Ersparnisse. Ein ganzer Kontinent ist nun schon seit Jahren im Krisenmodus. Doch ein klarer Ausweg zeichnet sich trotz aller Anstrengungen bislang noch nicht ab.

Entsprechend groß ist der Informationsbedarf in der Bevölkerung. Das zeigen auch die vielen Fragen, die Leser der Badischen Zeitung im Rahmen der Euro-Serie an die Redaktion gestellt haben. Die BZ gibt ihren Lesern nun die Möglichkeit, direkt per Telefon mit namhaften Experten aus den Wirtschaftswissenschaften und dem Verbraucherschutz in Kontakt zu treten. Die sechs Fachleute beantworten am kommenden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr während einer Telefonaktion die Fragen der Leser:
Jan Schnellenbach

Werbung

Privatdozent Uni Heidelberg (Wirtschaftswiss.), geschäftsf. Forschungsreferent Walter-Eucken-Institut Freiburg
»Thema:
allgemeine Fragen zur Krise
Tel. 0761/496 9801

Oliver Landmann
ord. Professor für theoretische Volkswirtschaftslehre an der Universität Freiburg
»Thema: allgemeine Fragen zur Krise
Tel. 0761/496 9802

Bert Van Roosebeke
Experte für Finanzmarktregulierung beim Centrum für Europäische Politik (CEP) in Freiburg
»Thema: allgemeine Fragen zur Krise
Tel. 0761/496 9803
Stephan Schöning
Bankenprofessor an der privaten WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr
»Thema:
Finanzmarkt und Bankensystem
Tel. 0761/496 9804

Gabriel Hopmeier
Finanzökonom in Freiburg,
freier Honorarberater
»Thema:
private Geldanlage in Krisenzeiten
Tel. 0761/496 9805

Niels Nauhauser
Experte für Geldanlage bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
»Thema:
private Geldanlage in Krisenzeiten
Tel. 0761/496 9806

REGELN FÜR DIE TELEFONAKTION: So präzise wie möglich

– Bitte formulieren Sie ihre Frage bei der Telefonaktion so präzise und knapp wie möglich.
– Überlegen Sie sich bitte schon vorher, mit welcher Frage Sie an welchen Experten herantreten. Haben Sie eine Frage zu Ihren Ersparnissen und zur Geldanlage in Krisenzeiten, wenden Sie sich bitte an die Geldanlageexperten Niels Nauhauser und Gabriel Hopmeier. Möchten Sie mehr zu den Schwierigkeiten der Banken wissen, ist Stephan Schöning der Ansprechpartner. Bei allgemeinen Fragen zur Krise (z. B.: Gibt es einen Ausweg aus der Krise, woher kommen die Probleme) sind die Ökonomen Jan Schnellenbach, Oliver Landmann und Bert Van Roosebeke geeignete Gesprächspartner.
– Die Telefonaktion ist keine Gelegenheit, um eigene Vorträge zu halten.  

Autor: bkr

Autor: Bernd Kramer