Furtwangen souverän

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Do, 17. Mai 2018

Landesliga Staffel 3

Bregtäler drehen im zweiten Durchgang gegen die DJK auf.

FUSSBALL-LANDESLIGA (jb). FC Furtwangen – DJK Donaueschingen 4:2 (1:1). In einer temporeichen Partie diktierten die Furtwanger zu Beginn das Spielgeschehen. Jens Fichter hatte in der siebten Minute die Führung auf dem Kopf, scheiterte aber knapp. DJK-Abwehrspieler Heitzmann nahm angesichts des Furtwanger Angriffsdrucks bei einer Abwehraktion im Strafraum die Hand zu Hilfe, der Schiedsrichter entschied prompt auf Elfmeter, den Martin Willmann sicher zum 1:0 verwandelte (22.). Jetzt verebbte der Angriffsschwung der Grün-Weißen, die DJK kam immer besser ins Spiel. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff leistete sich Furtwangens Schlussmann Wehrle einen kuriosen Abwehrfehler, den DJK-Stürmer Ohnmacht clever zum 1:1 nutzte. Im zweiten Durchgang spielten die Furtwanger wie aus einem Guss. Die Furtwanger Führung erzielte allerdings DJK-Spieler Cakici mit einem unglücklichen Eigentor, ehe Prezer (57.) und Ganter (60.) für die Grün-Weißen auf 4:1 erhöhten. Kurz vor Schluss gelang Ohnmacht das 2:4, doch am Furtwanger Sieg gab es nichts zu deuteln.

Furtwangen: Wehrle – Stumpp, M. Ringwald, Prezer, H. Holzapfel (80. Ambs), J. Ringwald, Willmann, St. Holzapfel, Ganter (85. Kaltenbach), Fichter, Geiger. DJK Donaueschingen: Neininger – Cakici (62. Limberger), Schneider, Schorpp, Albicker, Ohnmacht, Kleinhans, Beha, Sauter (72. Aguiar), Raab (62. Mayer), Heitzmann. Tore: 1:0 Martin Willmann (22./HE), 1:1 Ohnmacht (45.), 2;1 Eigentor Cakici (52.), 3:1 Prezer, 4:1 Ganter (4:2 Ohnmacht (80.) ZS: 150.