Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

11. Januar 2017 17:08 Uhr

Österreich / Breisgau

Frau aus Staufen stirbt bei Lawinenunglück in Vorarlberg

Eine Alpinistin aus Staufen ist bei einem Lawinenunglück in Vorarlberg ums Leben gekommen. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die 54-Jährige war in einer Gruppe unterwegs.

  1. Die Gefahrenskala stand auf Stufe 3. (Symbolbild) Foto: dpa

Nach Angaben der österreichischen Polizei war die 54-Jährige in Stuben am Arlberg unterwegs gewesen. Unterhalb der mehr als 2500 Meter hohen Maroispitze wurde die Frau von den Schneemassen mitgerissen und in etwa zwei Meter Tiefe verschüttet.

Ihr Mann, ein weiterer Begleiter und ein Bergführer wurden nicht von der Lawine erfasst und alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Für die aus dem Breisgau kommende Frau kam aber jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle.

Im Unglücksgebiet herrschte am Mittwoch oberhalb von 2000 Metern erhebliche Lawinengefahr. Die Rede ist von Stufe 3 auf der fünfstufigen Gefahrenskala. Im Einsatz waren auch Hubschrauber.

Werbung

Autor: dpa, bz