Einsatz in Neuried

Frau bei Abschiebemaßnahme verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. Januar 2019 um 16:52 Uhr

Neuried

Al eine Polizeistreife hat am Donnerstagmorgen in Neuried eine angeordnete Abschiebung ausführen musste, verletzte sich eine Frau.

NEURIED. Eine Polizeistreife hat am Donnerstagmorgen kurz vor 6.30 Uhr in Neuried eine angeordnete Abschiebung ausführen müssen. Als die Beamten an der Wohnanschrift der betroffenen Familie klingelten, wurde die Haustür geöffnet, noch bevor die Polizisten den Grund für den Besuch benennen konnten, fingen die Mutter und deren beide Kinder unvermittelt an zu schreien, so die Polizei in ihrem Bericht. Die Frau war emotional so aufgebracht, dass sie direkt nach dem Öffnen der Tür ein Stück rückwärtsging und dabei die unmittelbar hinter ihr liegenden Treppenstufen nach unten stürzte. Die Beamten leiteten sofort die Erste-Hilfe-Maßnahmen ein, alarmierten den Rettungsdienst und kümmerten sich um die zwei Kinder, die später ihrem Vater übergeben werden konnten. Nach derzeitigem Stand ist die Frau auf dem Weg der Besserung, so der Polizeibericht weiter. Die weiteren Abschiebemaßnahmen wurden in Absprache mit dem Regierungspräsidium zunächst eingestellt.