SPORT(VOR)SCHAU

eyüp

Von eyüp

Mi, 05. Dezember 2018

Frauenfussball

Mit Willen nach Bremen

Nach der denkbar bitteren 1:2-Niederlage gegen den FC Bayern müssen die Erstliga-Fußballerinnen des SC Freiburg im zweiten Spiel der englischen Wochen auswärts in Bremen (Mittwoch, 11 Uhr) ran. Im Nachgang des Bayern-Spiels hatte SC-Trainer Jens Scheuer einen Sieg gegen Werder gefordert: "In Bremen wollen wir unbedingt drei Punkte holen, das ist ein klarer Auftrag – da gibt es kein Wenn und Aber." Scheuer lässt sich vom Tabellenplatz Werders nicht irritieren; "Bremen ist aber sicherlich nicht so schwach, wie es die Tabelle aussagt", warnt er vor dem Tabellenelften. "Sie haben unter anderem gegen Essen gezeigt, dass sie ein guter Gegner sind, der auch gegen vermeintlich stärkere Mannschaften punkten kann." Er fügt aber auch hinzu: "Wenn es uns gelingt, die Leistung aus dem Spiel gegen Bayern zu bestätigen, gibt es nur einen Sieger – und der heißt Freiburg."

Sand in Hoffenheim

Die Fußballerinnen des SC Sand treten an diesem Mittwoch um 18.30 Uhr zum Derby bei der TSG Hoffenheim an. Die TSG (Rang 5) hat mit 16 Punkten zwei Zähler mehr als die Sanderinnen (Rang 7) auf dem Bundesliga-Konto. Das zurückliegende Aufeinandertreffen mit Hoffenheim haben die Spielerinnen aus Sand in unguter Erinnerung. Am 18. November verloren sie im Achtelfinale des DFB-Pokals das Match daheim nach Verlängerung mit 1:2. Davon wollen sich die Kraichgauerinnen nicht blenden lassen. TSG-Trainer Jürgen Ehrmann warnt vor Sands guter Defensive und spricht von einem "sehr unbequemen Gegner, der mit viel Selbstvertrauen zum Derby reist."