Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Oktober 2015

Wittlingen-Wollbach und Hausen obenauf

Verbandsligafußballerinnen mit Siegen – Hausen schlägt Hauingen / Weiter Zweiter und Dritter.

  1. Laura Tholen (links, FCH) erzielte drei Tore. Foto: Rogowski

FUSSBALL Frauen Verbandsliga (maj). Die Fußballerinnen des FC Hausen sind weiter ohne Niederlage. Auf heimischen Rasen schlugen sie den Aufsteiger FC Hauingen mit 7:0 (4:0) und stehen weiter auf Position drei der Verbandsliga. Damit gelang Hausen der bisher höchste Sieg in fünf Saisonspielen. Allerdings verdankt die Elf von Trainer Bernhard Zimmermann Tor Nummer vier dem Gegner. In der 42. Minute und damit kurz vor der Halbzeit erzielte die Hauingerin Katharina Kessler ein Eigentor und verhalf dem FC Hausen wenige Minuten vor dem zwischenzeitlichen Abpfiff zum 4:0.

Damit konnte der Tabellendritte FC Hausen seinen Erfolgen einen weiteren hinzufügen. In fünf Spielen hat die Elf von Bernhard Zimmermann bisher keines verloren. Vier Punkte trennen die Mannschaft vom Erstligisten SG Vimbuch/Lichtenau . Dabei scheint dem heimischen Rasen eine besondere Rolle zuzukommen, denn alle Siege errangen die Frauen des Hausener Fußballclubs bei Heimspielen.

Nach den Dreiern gegen die Spfr. Neukirch (3:1) und den SV Gottenheim (4:1) erzielten die Hausener Frauen am Wochenende auf dem Vereinsgelände am Stockmattweg den bisher höchsten Sieg: Laura Tholen (7., 34., 54. Minute), Alisa Schwald (38.), Jennifer Fritschi (71.) und Mona Reichert (90.) trafen. Auswärts hat die Mannschaft von Bernhard Zimmermann bislang zweimal unentschieden gespielt: gegen Alemannia Freiburg-Zähringen (0:0) und den Hegauer FV II (1:1).

Werbung


Der FC Hauingen ist derweil in dieser Saison bisher nicht vom Glück verfolgt. Mit einem Torverhältnis von 1:16 (Hausen 15:3) steht die Mannschaft von Trainer Axel Rulf derzeit auf dem zwölften Tabellenrang. Am Wochenende (Samstag, 18 Uhr) treffen die Hauingerinnen auf heimischem Rasen auf den Tabellenvierten Hegauer FV II, es wird also nicht einfacher.

Die Hausenerinnen müssen dann zum Derby bei der SG Wittlingen-Wollbach, die das Hochrhein-Trio momentan anführt in der Verbandsliga. In Grüningen gelang dem Team aus dem Kandertal dank Lisa Kammerer (65.) ein 1:0-Sieg, der vierte Erfolg im fünften Spiel. Wittlingen (2.) gegen Hausen (3.) ist somit das Spitzenspiel des kommenden Spieltags.

Autor: maj